Review

Reviews 9.0

A STORM OF LIGHT

As The Valley Of Death Becomes Us, Our Silver Memories Fade

Ausgabe: RH 290

Burning World/Cargo (55:17)

Josh Graham (Neurosis) ist ein Visionär und Künstler, der sein eigenes Projekt A STORM OF LIGHT stetig weiterentwickelt. Nach den unglaublich schweren, Doom-lastigen Vorgängern „And We Wept The Black Ocean Within“ (2008) und „Forgive Us Our Trespasses“ (2009) hat Graham das Drittwerk luftiger und zugänglicher arrangiert. Das apokalyptische Postcore-Geflecht hat auf „As The Valley Of Death Becomes Us...“ songtypischere Züge, die eigenwilligen Melodien schleichen sich schneller ins Ohr, und der gesamte Soundkosmos wirkt deutlich zugänglicher. Dennoch sind A STORM OF LIGHT meilenweit von gängigen Rock-Klischees entfernt und führen ihren eigenen Tanz auf, der sich im Spannungsfeld zwischen Neurosis, Swans und Red Sparowes bewegt. Doch Namen sind angesichts toller Songs wie ´Missing´ oder dem fiebrigen Trip ´Destroyer´ nur Schall und Rauch, hier hat jemand seine völlig eigene Nische entdeckt, und das mag was heißen im heutigen Musikzirkus. Erwähnenswert ist noch die lange Liste an Gastmusikern; Kim Thayil (Soundgarden), Jarboe (ex-Swans) oder Kris Force (Amber Asylum) stehen für exzeptionelle Klangkunst und hohe Qualität. Kurzum: drittes Album, drittes Meisterwerk.

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos