Teaser

Teaser

Teaser

Teaser

Teaser

REVIEW 7.0 29.03.2021

(Album, RH 406, 2021)

EVANESCENCE - The Bitter Truth

PLUS-MINUS Seit Gitarrist Ben Moody 2003 seinen Hut nahm, ist Amy Lee das letzte verbliebene Gründungsmitglied der Alternative-Rocker aus Little Rock, Arkansas, die in grauer Vorzeit zwei Grammys in den Kategorien „Best New Artist“ und „Best Hard Rock Performance“ für den Welthit ´Bring Me To Life´ gewannen. Allerdings war die ursprünglich aus Kalifornien stammende Mezzosopranistin schon immer der Fixpunkt der Band, die seit 2015 von der deutschen Musikerin Jen Majura an der zweiten Klampfe verstärkt wird. Stilistisch knüpfen EVANESCENCE auf ihrem vierten regulären Studiodreher „The Bitter Truth“ - der 2017er Release „Synthesis“ war eine verkappte Best-of im Orchester-Gewand - dort an, wo sie 2011 mit ihrem Drittwerk aufgehört haben. So bewegt sich das Quintett mit dem runden Dutzend neuer Hymnen erneut irgendwo zwischen den Polen Classic-, Modern- und Gothic Rock sowie Pop. Beinahe überflüssig zu erwähnen, dass der typische EVANESCENCE-Flow dabei nicht zu kurz kommt und Melancholie, Melodramatik und eine dezente Dosis Groove die Grundpfeiler des Sounds bilden. Als Anspieltipps eignen sich neben den beiden Singles ´Wasted On You´ und ´Use My Voice´ die feine, etwas einlullende Ballade ´Far From Heaven´ und die entfernt an Lacuna Coil erinnernde Hymne ´Feeding The Dark´. Buffo 7 Dass Amy Lee die Fäden bei EVANESCENCE mittlerweile mehr oder weniger allein zieht, hört man den letzten paar Veröffentlichungen des „one hit wonder“ (jawohl!) überdeutlich an. Davon abgesehen, dass die Chefin die für einfallslose MusikerInnen üblichen Koordinaten (etwa Orchestergeschichten) abklappert, suchte sie für ihr neues Album - musste halt mal wieder eins sein - gar nicht erst nach neuen Impulsen, sondern spulte beim Schreiben lediglich Schema F ab. „The Bitter Truth“ ist dermaßen vorhersehbar, dass es wehtun würde, wäre man es nicht von der „Band“ gewohnt. Wenn man nichts zu melden hat: einfach still bleiben und die sicherlich noch üppig vorhandene Royalty-Kohle von früher zählen... Andreas Schiffmann 5

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos