ReviewDynamit

Band
SOLSTICE 
Kategorie
Dynamit 
Heft
RH #373 
Titel
White Horse Hill 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.5 

Invictus (46:56)
Streitbare Köpfe, die was zu sagen haben, heißt man immer willkommen, im Falle des Grantlers Rich Walker (g.) war das Problem jedoch stets, dass großen und markigen Worten 20 Jahre lang (!) keine (bzw. nur ein paar wenige sehr kleine) Taten gefolgt sind, also nicht so wie bei Alan Averill oder meinetwegen Pat Walker, da hat der Einfluss, den SOLSTICE im Underground zweifellos ausgeübt haben, auch nicht wirklich geholfen. Dennoch: Ohne SOLSTICE z.B. kein Atlantean Kodex, diese Aussage ist sicherlich nicht falsch, zumindest würden die Bajuwaren, die mit Manuel Trummer ja ebenfalls ´ne echte Type im Line-up haben, garantiert anders klingen, SOLSTICEs letztes Album, „New Dark Age“ von 1998, vor kurzem erst auf unserer „Verdammt lang´ her“-Seite besprochen, war schließlich so was wie die Blaupause für „The Golden Bough“, das Kodex-Debüt von 2010. Nun also „White Horse Hill“, und - immerhin! - die Briten liefern: Zwar ist Full-length-Dreher Nummer drei nicht das geniale Überwerk, zu dem es der eine oder andere hochjubelt, aber zweifellos doch ein toller Grenzgänger zwischen Doom- und Epic Metal (dass mehr als die Hälfte des Materials in anderen Versionen bereits von diversen limitierten Vorab-EPs bekannt ist, lassen wir einfach mal unter den Tisch fallen), dem am Ende vielleicht ein wenig die alles einnehmenden majestätischen Melodien abgehen, wie man sie auf „The White Goddess“ oder Sorcerers „The Crowning Of The Fire King“ findet, der andererseits mit großer, nachhaltiger Atmosphäre aber immer die Kurve kriegt. Die vielen ruhigen Momente des Albums stellen durchaus mehr als Beiwerk dar, am besten tönt allerdings in der Tat der pure Heavy Metal, ´To Sol A Thane´ und vor allem das wunderbare 13-Minuten-Epos ´Under Waves Lie Our Dead´. Was tatsächlich zu beweisen war.


Boris Kaiser 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen