ReviewDVD - Musik

Band
RAINBOW 
Kategorie
DVD - Musik 
Heft
RH #349 
Titel
Monsters Of Rock - Live At Donington 1980 
Erscheinungsjahr
2016 
Note

(Eagle Vision/Universal)
Rechtzeitig vor den RAINBOW-Sommer-Gigs erscheint einer der wichtigsten Gigs der britischen Hardrock-Legende als DVD-plus-CD-Package. Im August 1980 headlinen Ritchie Blackmore & Co. das erste Monsters Of Rock Festival, gleichzeitig ist dies die letzte Show mit Sänger Graham Bonnet und Drummer Cozy Powell. An der Leistung des Duos liegt es nicht, dass man sich wenig später trennt - Bonnet sieht zwar aus wie ein schmieriger Las-Vegas-Croupier, meistert mit seiner mörderischen Powerröhre aber selbst Dio-Ära-Schwergewichte wie ´Stargazer´, und Powell zieht zusammen mit Basser Roger Glover und Keyboarder Don Airey nicht nur in den ausufernden, fast schon ELP-artigen Solo/Jam-Spots mächtig vom Leder. Überstrahlt wird das grandiose Quartett jedoch von Meister Blackmore, der im Adrenalinrausch selbst bei den poppigeren „Down To Earth“-Songs wie besessen auf seiner Gitarre herumwuselt und das gute Stück (oder wohl eher eine billige Kopie) bei ´Long Live Rock´n´Roll´ zu Kleinholz verarbeitet, bevor einer seiner Amps spektakulär in Flammen aufgeht. Die kurzweilige Show ist auf angenehme Weise „over the top“, daher darf man es doppelt schade finden, dass die technisch passable DVD nur 30 Minuten des Sets enthält (Sammler werden zudem große Teile des Materials bereits aus der „A Light In The Black“-Box kennen) und selbst auf der 75-minütigen CD Klassiker wie ´Man On The Silver Mountain´ fehlen. Aber mehr Verwertbares ließ sich nach all den Jahren offenbar nicht aus den Archiven zusammenkratzen. Das, was vor dem Verfall gerettet werden konnte, ist jedoch sehens- und hörenswert.


Michael Rensen

AMAZONEMPFEHLUNG