ReviewArschbombe

Band
WOBURN HOUSE 
Kategorie
Arschbombe 
Heft
RH #274 
Titel
Monstrous Manoeuvres In The Mushroom Maze 
Note
1.0 

Was dieser Tage hier als „Musik“-CD verkauft wird, hält sich für meinen Geschmack viel zu lange mit unverständlichen Sprachintros und sonstigen amusikalischen Auswüchsen auf. Hauptsächlich handelt es sich bei WOBURN HOUSE um ein experimentelles Projekt, das verschiedene Metalgenres verknüpft und progressiv verbindet. Und obwohl ich das nun extra nachgelesen habe, erschließt sich mir der Zweck dieser in meinen Ohren nicht hörbaren Musik in keiner Hinsicht. Der rar gesäte, äußerst zarte Singsang ist vielleicht weitgehend in Ordnung, hat aber nichts mit Metal zu tun. Der Rest dreht sich um irgendwelche Aneinanderreihungen von Noten: ein oder zwei Erscheinungen gehen als Metal-Riffs durch, der Rest ist nix.


Marianne Frenschkowski 1.0

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen