ReviewAlbum

Band
ALKALOID 
Kategorie
Album 
Heft
RH #373 
Titel
Liquid Anatomy 
Erscheinungsjahr
2018 
Note
8.5 

Season Of Mist/Soulfood (64:40)
Um Obscura und Dark Fortress hat sich nach dem Einstieg von Visionär Morean bei Letzteren ein Kollektiv von Musikern geschart, die ein Garant für überragendes Handwerk sind. Ihnen gelingt die Kür (emotionales Songwriting mit Anspruch auf Zeitlosigkeit) bei aller Pflichterfüllung nicht immer, doch speziell, was Drummer Hannes Grossmann in letzter Zeit anpackt, ist oft wegweisend für die Zukunft des („extremen“) Progressive Metal. Das galt kürzlich für Howling Sycamore und setzt sich nun mit ALKALOIDs zweitem Album fort. „Liquid Anatomy“, für dessen konzeptionellen Überbau mal wieder der olle Äitschpie (Lovecraft) herhielt, verzahnt Tech Death, teils wunderschöne (echt jetzt) Gesangsmelodien und gewagte Experimente am Rand des Atonalen (womöglich Moreans klassischem Studium geschuldet) verblüffend stimmig und ohne elitären Mief. Fortschrittlicher Metal (!) außer Konkurrenz.


Andreas Schiffmann 8.5

AMAZONEMPFEHLUNG

 
 

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen