RH #320Titelstory

BLUES PILLS

Natürlich rock´ ich!

BLUES PILLS

Kaum jemand, der BLUES PILLS bei einer ihrer Clubshows, auf Festivals wie Roadburn, Desertfest oder Hammer Of Doom und nicht zuletzt auf ihrer gerade absolvierten Tour mit Orchid und Scorpion Child gesehen hat, wird es bestreiten: Dieser Band gehört die Zukunft!

Nach einer 7“-Vinyl-Single und zwei EPs wird es allerdings langsam Zeit, dass die schwedischen Newcomer um die stimmgewaltige Frontfrau Elin Larsson und das erst 18-jährige Wunderkind Dorian Sorriaux an der Gitarre endlich mit ihrem ersten Full-length-Album aus dem Kreuz kommen.

»Das Album wird wohl im Frühjahr 2014 erscheinen und von Don Alsterberg produziert werden, der auch schon mit Graveyard gearbeitet hat. Sowohl die Aufnahmen als auch der Mix werden analog erfolgen, weshalb es sich sehr natürlich und warm anhören wird. Es wird ein paar neue, aber auch ein paar alte Songs geben, die wir noch mal neu aufnehmen werden. Viele der alten Songs haben wir mal mehr, mal weniger überarbeitet. Wir wollen aber keine Songs weglassen, auch wenn wir sie schon mal veröffentlicht haben, denn dies wird unser erstes Album, und dementsprechend soll es natürlich unsere besten Songs enthalten«, erläutert Elin den Fahrplan für das sehnlichst erwartete Debütalbum der BLUES PILLS.

Es mag durchaus sein, dass sich 2014 im Vintage-Rock-Bereich die Euphorie legt und die Spreu vom Weizen trennt. Aber wer es schafft, mögliche Zweifel an den Motiven seiner Band so glaubwürdig beiseitezuräumen wie Elin, wird auch eine typische Berg- und...

Dieser Text endet hier.

Online-Abonnenten freuen sich über den kompletten Artikel nach dem Log-in.