News

News 27.05.2020, 10:26

TRIPTYKON - Tom Gabriel Warrior kündigt neues Projekt an

TRIPTYKON-Frontmann Tom Gabriel Warrior enthüllte jüngst die Gründung eines neuen Musikprojektes, das voraussichtlich noch in diesem Jahr sein Debütalbum veröffentlichen wird.

Der TRIPTYKON-Sänger verriet im Gespräch mit "MetalWani", dass das Projekt als Ableger der Truppe NIRYTH entstand, die er und Drummer Pidi Leuenberger verließen. "Aber natürlich hatten wir eineinhalb Jahre lang an dem Material gearbeitet", so Warrior. "Wir hatten es aufgenommen, bei meinem eigenen Label, wir hatten das finanziert, also gehört mir das Material, und es ist sehr starkes Material, denke ich."

Nach einem Gespräch mit der Plattenfirma Nuclear Blast beschlossen Warrior und Leuenberger, "das Material etwas abzuändern und drei neue Songs hinzuzufügen und es dann später in diesem Jahr als Album zu veröffentlichen."

Das Projekt wird jedoch nicht als NIRYTH agieren, sondern einen eigenen Namen haben, um mit einem Neustart und ohne negative Gefühle an die Musik heranzugehen. Wäre die Coronavirus-Pandemie nicht gewesen, hätte die Combo sich schon vor eineinhalb Monaten im Studio zusammengefunden, musste dies jedoch wegen der Reisebeschränkungen verschieben.

Die Musik seines neuen Projekts beschreibt Warrior als "sehr düstere Musik, aber es ist kein Heavy Metal. Es ist kein Doom Metal oder so etwas. Es ist schwer zu beschreiben. Es ist manchmal heavy, sehr groovy, sehr psychedelisch. Manchmal fließt es beinahe, wie bei PINK FLOYD. Aber es ist sehr düster, sehr melodisch und hypnotisch."

Bands:
TRIPTYKON
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.