Interview

Interview

KATAKLYSM , SAXON , ICED EARTH , BLIND GUARDIAN - RUHRPOTT METAL MEETING 2016: Interview mit Mike Heinemann/Continental Concerts GmbH

Zum zweiten Mal findet dieses Jahr in Oberhausen das Ruhrpott Metal Meeting statt. Am 2. und 3. Dezember geht es in der Turbinenhalle erneut rund. Welche Bands euch erwarten, welche Neuerungen es geben wird und was ihr auf keinen Fall verpassen solltet, verrät Veranstalter Mike Heinemann von Continental Concerts im Interview.

Mike, das Ruhrpott Metal Meeting geht dieses Jahr in die zweite Runde. Wie ist deine Bilanz vom ersten Festival?

»Die Bilanz ist positiv, auch wenn es natürlich klar ist, dass so ein neues Festival erstmal eingeführt werden muss. Dennoch kam das Konzept bei unseren Besuchern sehr gut an und wir werden dieses Jahr weiter daran arbeiten um das Festival zu einer Heavy-Metal-Weihnachtsfeier zu machen und dies jährlich zu einem festem Termin in der Festivallandschaft zu machen.«

Ihr hattet im letzten Jahr auch ein umfangreiches Angebot abseits der Bühne. Was werdet ihr den Besuchern dieses Jahr bieten?

»Wir werden wieder einige Überraschungen parat haben. Das Metal-Markt-Angebot wurde sehr stark ausgebaut und unsere schon auf Facebook angekündigte Flipper-Aktion wird sicherlich auch sehr cool werden. Ebenfalls haben wir stark an dem visuellem Konzept gearbeitet und einige richtig coole Sachen werden auf euch warten, sowie die neu eingeführte Flöz-Stage, die sich komplett auf Ruhrpott-Bands spezialisiert.«

Was werdet ihr beim RMM 2016 generell aus dem ersten Jahr beibehalten, und was werdet ihr verändern oder verbessern?

»Wir hören uns die Stimmen der Besucher immer gerne und genau an, denn nur so können auch wir kontinuierlich lernen und unseren Event weiter verbessern. So werden wir z.B. ein breiteres Angebot an der Essensversorgung anbieten, und dafür sorgen, dass man sich noch wohler fühlt beim Event. Wir hoffen, dass es klappt!«

Was macht den Reiz des Ruhrpotts als Festival-Location aus? Bist du selbst ein echtes Ruhrpott-Kind?

»Ich selber komme vom Niederrhein, Kreis Wesel, aber seit meiner Jugendzeit ist quasi der "Pott" meine Partymeile. Das Ruhrgebiet und seine Menschen sind einfach sehr offen und schon irgendwie ein eigener Schlag von Menschen, mit denen ich mich gerne umgebe. Ruhrpott ist einfach Heavy Metal, das ist wohl mal klar.«
 
Leider gab es im vergangenen Jahr einen unschönen Vorfall: Bei der Ausstellung von Cover-Artist Axel Hermann wurden zwei Bilder gestohlen. Sind die Artworks wieder aufgetaucht und der oder die Missetäter ausfindig gemacht worden?

»Ja, leider kam es da zu einem wirklich unschönem Vorfall, welchen wir so nicht erwartet hätten. Ich denke, dass man sich gar nicht reindenken kann, wie schlimm dies für einen Künstler sein muss, und wir sind da wirklich sehr betroffen für unseren Freund Axel. So etwas gehört sich einfach nicht. Leider wurde meines Wissens nach der Schuldige nicht ausfindig gemacht.«

Mit unter anderem ICED EARTH, BLIND GUARDIAN, SAXON und KATAKLYSM fahrt ihr auch dieses Jahr ein fettes Programm auf. Auf welche Band freust du dich persönlich am meisten? Welche Show ist dein Geheimtipp für die Besucher?

»Ich freue mich persönlich wirklich auf einige Performances, ICED EARTH habe ich zuletzt in Topform auf dem BYH gesehen. KATAKLYSM sind immer eine Bank, und dass die quasi "Home Show" von BLIND GUARDIAN legendär sein wird, versteht sich ja fast von selber!«

//:www.ruhrpott-metal-meeting.de
www.facebook.com/RuhrpottMetalMeeting

Bands:
SAXON
ICED EARTH
BLIND GUARDIAN
KATAKLYSM
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.