News

News 10.12.2019, 14:55

RANDY RHOADS - Gestohlene Memorabilien in Mülltonne wieder aufgetaucht

Glück im Unglück: Am Sonntagmorgen sind einige der Randy-Rhoads-Memorabilien, die während eines Einbruchs am Thanksgiving-Wochenende abhanden gekommen waren, in einer Mülltonne wieder aufgetaucht.

Das Diebesgut wurde zufällig von Bobbi Fredriksz entdeckt, als sie in den frühen Morgenstunden in North Hollywood (Los Angeles) mit ihrem Hund Gassi ging. Fredriksz berichtet: "Ich habe mir im ersten Moment nichts dabei gedacht, als ich eine Gitarre und ein paar Fotos aus einem Müllcontainer ragen sah. Als ich nach Hause zurückkehrte, legte ich mich wieder ins Bett und sah einen Bericht über den Einbruch. Erst da wurde mir klar, was ich entdeckt hatte. Ich rannte sofort zurück zum Container, und glücklicherweise war alles noch da."

Die Erinnerungsstücke - Gitarren, Fotos und weitere private Dinge aus dem Besitz des am 19. März des Jahres 1982 bei einem Flugzeugabsturz verstorbenen Ozzy-Osbourne-Gitarristen - waren aus der Musonia School Of Music entwendet worden. Randy Rhoads Mutter gründete die Schule vor über 70 Jahren in Los Angeles, bis heute wird dort unterrichtet. Rhoads hatte in den Räumlichkeiten Gitarre spielen gelernt und wurde später als Gitarrist von Ozzy Osbourne weltberühmt. Für eine Wiederbeschaffung des Diebesgutes hatte sein ehemaliger Bandkollege Ozzy eine Belohnung von 25.000 Dollar ausgesetzt.

Bands:
RANDY RHOADS
Autor:
Jens Peters

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos