Festivals & Live Reviews


Pics: Luckybob

Festivals & Live Reviews 14.10.2020, 12:58

RAGE, BONDED - Essen, Kreuzeskirche

Nach einem Konzert-armen und Festival-freien Sommer bleibt es angesichts der steigenden Corona-Infektionen fraglich, wie es im Konzertsektor weitergeht. RAGE und BONDED können sich glücklich schätzen, am 10. Oktober ein Corona-konformes Konzert in der Essener Kreuzeskirche zu spielen, welches auch live im Internet gestreamt wird. Einen Tag zuvor überstieg Essen erstmals den kritischen Wert von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner.

Auch wenn man sich darüber freut, endlich wieder ein Konzert zu besuchen, fällt es schwer die Corona-Sorgen auszublenden. Monatelang wurde man darauf gepolt, Abstand zu halten, und dann sitzt man in der mit 300 Besuchern gefüllten Kreuzeskirche plötzlich unmittelbar neben einem fremden Menschen. Zwar gilt beim Bewegen in der Kirche eine Maskenpflicht, am Sitzplatz kann der Mund-Nasen-Schutz aber abgelegt werden. Was natürlich komfortabler ist, schließlich möchte man ja auch ein Getränk zu sich nehmen und mitsingen. Dennoch bleibt ein mulmiges Gefühl, das auch dafür sorgt, dass das Publikum zu Beginn des BONDED-Gigs noch nicht so recht aus sich rauskommt. Für die Truppe um die beiden ehemaligen Sodom-Mucker Bernemann und Makka ist dies auch eine ungewohnte Situation, wie Fronter Ingo Bajonczak gut zusammenfasst: „Das ist nicht nur mein erstes Konzert vor bestuhltem Publikum, sondern auch in einer Kirche.“ Trotz dieser widrigen Umstände schlägt sich die Band aber sehr gut und präsentiert die Highlights ihres Debüts „Rest In Violence“ sowie einige Tracks aus ihrer Sodom-Vergangenheit. Beim Titelstück des Bonded-Erstlings wird dann der ehemalige Kreator-Bassist Speesy auf die Bühne gebeten, der zu der schnellen Nummer direkt den Kopf-Propeller anwirft. Die 45 Minuten fallen bei guten Soundverhältnissen verdammt kurzweilig aus und machen Lust auf eine Headliner-Show der Ruhrpott-Combo.



Nach einer weiteren Dreiviertelstunde Umbaupause ist es dann so weit: RAGE spielen ihr viertes Konzert im neuen Line-up. Wir erinnern uns: Gitarrist Marcos Rodriguez verkündete nach fünfjähriger Mitgliedschaft im Mai seinen Ausstieg, woraufhin Bandboss Peavy das Line-up im Juni zum zweiten Mal in der Rage-Karriere mit zwei Gitarristen aufgestockt hat. Stefan Weber und Jean Bormann ergänzen sich hervorragend und sorgen für ein ausgewogeneres Bühnengeschehen. Musikalisch ist schon nach einem kurzen Twin-Solo im Opener 'True' klar, dass eine zweite Gitarre total Sinn ergibt. Auch Songs wie 'The Price Of War' oder 'Black In Mind' profitieren deutlich von der doppelten Gitarrenwand und kommen eine ganze Spur brachialer daher, als es live mit einer Gitarre der Fall war. Ein besonderes Highlight stellt das „Ghosts“-Stück 'Back In Time' dar. Der Song mit seinen zweistimmigen Gitarrenarrangements wurde 1999 im damaligen Vierer-Line-up aufgenommen und wird nun – geschlagene 21 Jahre später – erstmals mit zwei Gitarristen live aufgeführt. Insgesamt ist festzustellen, dass die Band sich neben Songs vom aktuellen Album „Wings Of Rage“ auf die Hits des Efthimiadis-Fischer-Line-ups von 1995 bis 1999 konzentriert, aber auch zwei Lieder aus der Victor-Smolski-Ära ('Down' und 'Straight To Hell') mit Bravour meistert. Peavy scheint auch enorm zufrieden mit den neuen Mannen und ist bei seinen Ansagen zu Scherzen aufgelegt. Nach einigen Tracks ist das omnipräsente Corona-Thema aus den Köpfen der Fans verschwunden, weshalb auch mehr Interaktion stattfindet. Umso wehmütiger wird man, als RAGE einem nach den letzten Tönen von 'Higher Than The Sky' wieder in den tristen Corona-Alltag entlassen. Hoffen wir, dass wir eines Tages wieder zu unbeschwerten Konzert-Erlebnissen zurückkehren können!


SETLIST RAGE


True
Chasing The Twilight Zone
Shadow Out Of Time
The Price Of War
Back In Time
End Of All Days
My Way
Nevermore
Down
Black In Mind
Wings Of Rage
From The Cradle To The Grave
Let Them Rest In Peace
Don't Fear The Winter
--
Straight To Hell
Higher Than The Sky

Bands:
RAGE
BONDED
Autor:
Ronny Bittner

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos