16.07.2014, 17:48

Polizei legt illegales Presswerk im Raum Aschaffenburg still

Die bayrische Polizei legte kürzlich das bisher größte illegale CD-, LP- und DVD-Presswerk Europas still. Wie der Bundesverband Musikindustrie e.V. (BMVI) berichtet, ermittelt die Staatsanwaltschaft Würzburg gegen einen Verdächtigen, der in großem Stil unerlaubt Bild- und Tonträger vervielfältigt haben soll. Bei den Durchsuchungen mehrerer Objekte im Raum rund um Aschaffenburg und dem angrenzenden Hessen stellten die Einsatzkräfte belastendes Material sicher, das derzeit untersucht wird.

Laut BMVI handelt es sich bei dem Presswerk "um eine hochprofessionelle Produktionsstätte größten Ausmaßes". Geschäftsführer Dr. Florian Drücke kommentiert: "Mit der aktuellen Durchsuchungsaktion konnte dank der hervorragenden Vorarbeiten und vor allem der präzisen Arbeit von Staatsanwaltschaft und Polizei dem offenbar bislang größten Undercover-Presswerk für Tonträger in Europa der Stecker gezogen werden."

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.