Podblitz

Podblitz 18.12.2013

DARK TRANQUILLITY - Podblitz mit Mikael Stanne

Mikael Stanne hört auf seinem Smartphone zwar hauptsächlich via Spotify Musik, speichert aber zumindest die aktuellsten Alben als mp3s ab. Wir skippten uns im Shuffle-Modus durch seine neuesten Entdeckungen.

KREATOR - United In Hate

(von „Phantom Antichrist“, 2012)

»„Phantom Antichrist“ ist mal wieder ein unfassbar gutes Album geworden, die Band hat mich bisher noch nie enttäuscht und zählt immer noch zu meinen Favoriten. Kreator waren eine der ersten extremen Metalbands, die ich mochte. Ein Freund von mir hatte mir die „Flag Of Hate“-EP vorgespielt, und mich hat das im Alter von 14 Jahren einfach weggeblasen. „Violent Revolution“ war ein super Comeback, aber das hier ist sogar noch besser. „Phantom Antichrist“ führt auch einige ungewohnte Elemente mit sich, zum Beispiel die großen Refrains; manches davon erinnert mich ein wenig an Arch Enemy. Das Album läuft bei mir auf Dauerrotation.«

JORN - Ride Like The Wind

(von „Bring Heavy Rock To The Land“, 2012)

»Das ist ein Cover von Christopher Cross: miese Band, schlechter Song, beschissene Lyrics. Auch der Albumtitel „Bring Heavy Rock To The Land“ zählt wahrscheinlich zu den schlechtesten Plattentiteln überhaupt, aber Jorn ist ein fantastischer Sänger, wahrscheinlich mein momentaner Lieblingssänger im Metalbereich. Er kann auch so schwachsinnige Zeilen wie „bring heavy rock to the land“ singen und sie großartig klingen lassen. Das ist ähnlich wie bei Ronnie James Dio, der ja auch nur über Drachen und Dämonen sang, das aber mit seiner Leidenschaft glaubwürdig verpacken konnte. Von daher liebe ich alles, was Jorn jemals gemacht hat.«

ALCEST - Lá Où Naissent Les Couleurs Nouvelles

(von „Les Voyages de l'Âme“, 2012)

»Die Band kannte ich noch nicht, bis sie mir vor kurzem ein Freund empfohlen hat. Alcest waren früher im Black Metal zu Hause, mittlerweile ist die Musik sehr atmosphärisch und weist einige Opeth- und Emperor-Elemente auf. Obwohl ich nicht unbedingt auf solche Musik stehe, hat mich dieses großartige Album umgehauen.«

ELECTRIC MOON - Draiman

(von „Lunatics“, 2010)

»Oh, cool. Electric Moon, deutscher Psychedelic Rock. Sie haben nur dieses eine Album veröffentlicht, und ich habe die Band angecheckt, als ich sah, dass sie 2012 für das Roadburn Festival bestätigt wurde. Die Scheibe besteht größtenteils aus Instrumentalstücken und ist derbe verdrogt. Der Gitarrist hat auch noch andere psychedelische Projekte am Start. Live war die Band dann noch psychedelischer und besser. Wahnsinn!«

ANIMALS AS LEADERS - Odessa

(von „Weightless“, 2011)

»Ich habe die Djent-Szene nie verstanden, selbst Meshuggah haben mir nicht viel gegeben. Aber als ich das erste Animals-As-Leaders-Album hörte, war ich hin und weg. Bei den anderen Bands geht es oft nur um die verrücktesten Rhythmen in Kombination mit belanglosem Gesang, aber Animals As Leaders konzentrieren sich auf schlüssige Instrumental-Kompositionen. Einfach großartig.«

TESTAMENT - Native Blood

(von „Dark Roots Of Earth“, 2012)

»Geil, ´Native Blood´ und ´True American Hate´ sind meine
Lieblingstracks von der neuen Testament-Scheibe. Ich liebe die Band seit „The Legacy“, und es ist super, dass sie wieder mit voller Power zurück sind. Das Vorgängeralbum war ebenfalls verdammt stark, und jetzt haben sie auch noch Gene Hoglan als Schlagzeuger. Ich war total angepisst, dass ich es nicht zu ihrem letzten Konzert in Schweden geschafft habe. Meine Freunde, die dort waren, schwärmten mit vor, dass es eine der besten Shows war, die sie je gesehen haben.«

SYMPHONY X - Electric Messiah

(von der „Iconoclast“-Bonus-CD, 2011)

»Das ist ein sehr guter Song. Ich habe Symphony X erst zu schätzen gelernt, weil ihr Sänger Russell Allen ein Album mit Jorn Lande aufgenommen hat. Ich kann mit symphonischem Speed Metal eigentlich nicht viel anfangen, aber „Iconoclast“ ist der Hammer. Seine neue Band Adrenaline Mob finde ich ebenfalls super, auch wenn einige Sachen etwas cheesy sind.«

Pic: Daniel Falk

Bands:
DARK TRANQUILLITY
Autor:
Ronny Bittner

Auch interessant:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.