Podblitz

Podblitz 19.10.2011

TRIVIUM - Podblitz mit Corey Beaulieu (TRIVIUM)

Zwar ist das Display von Coreys iPhone schon mehrfach gesprungen („Mir fällt das Ding ständig runter“), der Shuffle-Modus funktioniert aber noch, weshalb uns der TRIVIUM-Gitarrist bereitwillig in seiner Musiksammlung schnüffeln ließ.

KILLSWITCH ENGAGE - A Light In A Darkened World
(von „Killswitch Engage“)

»Das war der erste Song, den Killswitch von dem Album veröffentlicht haben. Sie spielten ihn auch schon vorab bei einem Konzert in Orlando. In der Mitte gibt es ein Riff, das für mich zu den besten des Jahres zählte. Das habe ich den Jungs auch nach dem Gig erzählt. Der gesamte Song ist einer meiner Favoriten auf dem Album. Er hat auch eine großartige Melodie sowie diesen coolen, eingängigen Singalong-Chorus.«

SHINEDOWN - I Own You
(von „The Sound Of Madness“)

»Zu dem Song kann ich nicht viel sagen, weil er zu den Bonustracks zählt, mit denen ich nicht sonderlich vertraut bin. Aber „The Sound Of Madness“ ist einfach ein großartiges Rockalbum. Es stellt eine angenehme Abwechslung dar, wenn man sonst nur Metal hört. Es gibt unglaublich gute Hooks und eingängige Songs zu hören. Ich muss mir die Bonustracks wohl noch mal reinziehen, aber ich bin mir sicher, dass sie genauso super sind wie der Rest der Platte.« 

DEATH - Empty Words
(von „Symbolic“)

»„Symbolic“ ist eines meiner Lieblingsalben von Death. Auf dem Longplayer gibt es nicht einen schwachen Song. Als Teenager saß ich in meinem Zimmer und habe das gesamte Album auf Gitarre erlernt und nachgespielt. Das Gitarrenspiel und Songwriting ist fantastisch. Diese Scheibe sollte jeder Metalfan kennen und besitzen.«

VOLBEAT - Sad Man´s Tongue
(von „Rock The Rebel/Metal The Devil“)

»Der Bandname war mir schon länger geläufig. Ich habe Volbeat aber erst Ende letzten oder Anfang diesen Jahres zum ersten Mal gehört. Ich hörte mir auf YouTube ´Heaven Nor Hell´ an, war total geflasht und kaufte mir sofort alle Alben. Unglücklicherweise hat mein iPhone ausgerechnet den Song der Platte ausgewählt, mit dem ich am wenigsten vertraut bin. Ich stehe total auf die neue CD und „Guitar Gangsters...“, die beiden höre ich mir oft an. Die Band ist phänomenal, sie hat einen sehr einzigartigen Sound. Mir gefällt vor allem, dass Volbeat total Metal sind, aber auch genrefremde Einflüsse integrieren. Wir würden wahnsinnig gerne mit ihnen touren. Jeder von uns liebt Volbeat. Als ich unserem Sänger Matt die Band gezeigt habe, ist er total auf sie abgefahren.«

CIRCLE II CIRCLE - Heal You
(von „Burden Of Truth“)

»Die Band war mir auch schon länger ein Begriff. Circle II Circle haben mich wegen Zak Stevens interessiert, den habe ich das erste Mal auf „Edge Of Thorns“ von Savatage gehört. Ich war damals ein großer Fan der Combo und konnte mit dem Sängerwechsel gut leben. Deshalb habe ich auch irgendwann mal in Circle II Circle reingehört. Besonders dieses Album und dieser Song haben es mir angetan. Wenn ich jemandem die Band vorstellen müsste, würde ich diesen Song auswählen. Das ist mein Lieblingstrack von dem Album. Guter Job, iPhone!«

MEGADETH - Head Crusher
(von „Endgame“)

»Cool! Megadeth sind meine Lieblingsband, und ´Head Crusher´ gefiel mir auf Anhieb. Das „United Abominations“-Album mochte ich auch, allerdings gab es da einige Songs, die nur okay, aber nicht herausragend waren. Als ich ´Head Crusher´, das ja vor dem Album veröffentlicht wurde, das erste Mal hörte, wurde ich richtig nervös, denn die Nummer hat wieder einen ordentlichen Thrash-Metal-Vibe. Für mich ist „Endgame“ das beste Megadeth-Album seit „Cryptic Writings“.«

Bands:
TRIVIUM
Autor:
Ronny Bittner

Auch interessant:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.