Podblitz

Podblitz 20.07.2011

ROYAL REPUBLIC - Podblitz mit Adam Grahn (ROYAL REPUBLIC)

ROYAL REPUBLIC-Fronter Adam Grahn gewährt uns einen kleinen Einblick in seine Musiksammlung und lässt uns im Shuffle-Modus sieben Mal die Skiptaste seines iPhones drücken.

THE EAGLES - The Heart Of The Matter
(von „Hell Freezes Over“)

»Das ist der Sänger der Eagles mit einem Stück von ihrem 1994er Live-Album. Eine wunderbare Platte, wenn man im Auto relaxen will. Man kann perfekt dazu einschlafen oder aus dem Fenster gucken. Ich habe auf Tour viel von solcher Musik dabei. Ich höre mir unterwegs nicht so viel Rock´n´Roll an, sondern versuche runterzukommen.«

FOO FIGHTERS - Home
(von „Echoes, Silence, Patience & Grace“)

»Ich glaube, der Song handelt davon, nach einer langen Tour oder Reise nach Hause zurückzukehren. Dieses Album läuft bei mir in den letzten Monaten rauf und runter. Ich habe es erst sehr spät entdeckt. Mein Lieblingssong ist ´Let It Die´, der ist so schön dynamisch. Ich liebe an den Foo Fighters, dass sie musikalisch alles machen können, was sie wollen. Das ist etwas, das ich irgendwann auch erreichen möchte. Ich wurde eingeladen, die Band heute Abend in Schweden in einem kleinen Club zu sehen. Aber hey, dafür spiele ich heute in Essen.«

SOILWORK - Soilworker´s Song Of The Damned
(von „Natural Born Chaos“)

»Auch wenn dieser „Natural Born Chaos“-Song nicht mein Favorit von der Band ist, stammt er von einem der besten melodischen Death-Metal-Alben, die es gibt. Ich habe bei Soilwork mal vorgespielt, als sie einen neuen Gitarristen gesucht haben. Ich hatte damals noch lange Haare und war ein totaler Thrash-Metalhead.«

THE BEATLES - Octopus´s Garden
(von „Abbey Road“)

»„I´d like to be under the sea, in an octopus´s garden, in the shade.“ Wie fertig muss man sein, um solch einen Song zu schreiben? Mein Vater ist riesiger Beatles-Fan, deshalb bestand meine gesamte Kindheit nur aus Beatles. Wir haben alle Beatles-Alben auf CD und Vinyl, dazu die ganzen Collectors Editions und Poster. Ich habe mein iPhone vor dieser Tour mit neuer Musik versorgt, darunter auch viele Beatles-Alben. Dabei fiel mir auf, dass ich jeden Song kenne, selbst wenn mir der Titel nicht geläufig ist. Ich kenne sie alle, weil sie zu Hause rauf und runter liefen.«

DREAM THEATER - Learning To Live
(von „Images And Words“)

»Das ist ein nostalgisches Album für mich. Ich war damals 16 und entdeckte den Gitarren-Nerd in mir. Ich saß den ganzen Tag mit meinem Metronom und spielte Skalen rauf und runter. Ich war ein richtiger Shredder, und ich liebte dieses progressive Zeug. Das war wie Toto meets Metallica. Es ist schnell und gleichzeitig auch Hardrock. Ich höre mir die Scheibe immer wieder gern an, meiner Meinung nach ist es das beste Dream-Theater-Album.«

CAROLINA LIAR - All That Shit Is Gone
(von „Coming To Terms“)

»Ich habe diese Band nur kennengelernt, weil mein kleiner Bruder als Schlagzeuger bei ihnen vorspielen wollte, er lebt schon seit einigen Jahren in den Staaten. Das Album ist wirklich hervorragend, es wurde von Max Martin produziert. Das ist der Typ, der alle Hits für Britney Spears geschrieben hat. Ein richtig gutes Alternative-Rock-Pop-Album.«

METALLICA - Battery
(von „Master Of Puppets“)

»Wir spielen so gut wie jeden Abend das Riff von diesem Song. Daran bin immer ich schuld, die anderen haben schon langsam die Schnauze voll davon. Ich muss euch das nicht mehr erzählen: „Master Of Puppets“ ist eines der besten Alben in der Geschichte des Thrash Metal. Es ist einfach perfekt, es gibt nichts, was ich daran ändern würde. Ich habe die Band erst in der „Load“-Phase kennengelernt. Zuerst gefielen mir die rockigen Sachen besser, später bin ich dann auf die Metalschiene gekommen. Aber ich liebe nach wie vor alles, was Metallica aufgenommen haben. Mein Lieblingswerk ist das „Black Album“. Ich habe es schon so oft gehört, aber man kann in den Arrangements immer noch so viel entdecken. Metallica waren für mich der Grund, mit dem Gitarrespielen anzufangen und den Fußball aufzugeben. Wir spielen momentan bei einigen Gigs ein Metal-Medley, in dem auch ´Blackened´ auftaucht.«

Bands:
ROYAL REPUBLIC
Autor:
Ronny Bittner

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.