News

News 08.03.2019, 17:50

MR. BIG - Keine weiteren Pläne für den Fortbestand der Band

MR. BIG-Bassist Billy Sheehan gibt bekannt, dass die Band über ein Jahr nach dem Tod von Schlagzeuger Pat Torpey keine weiteren Pläne für die Zukunft hat.

Pat Torpey verstarb im Februar vergangenen Jahres an den Folgen seiner Parkinson-Erkrankung. Der Schlagzeuger wurde 64 Jahre alt. In einem aktuellen Interview mit SiriusXMs "Trunk Nation" äußerte sich Bassist Billy Sheehan zu den Zukunftsplänen von MR. BIG.

"Es gibt keinen Plan", so Sheehan. "Wir haben lediglich noch einige Konzerte zu Ende gebracht, die bereits gebucht waren, als Pat noch am Leben war, um die Erinnerung an ihn zu ehren. Aber es ist einfach nicht das selbe ohne ihn. Ich will nicht eine von diesen Bands sein - nichts gegen sie. Du musst tun, was du tun musst. Wenn du jemanden verlierst und ihn ersetzt und dann wieder jemand anderen ersetzt, dann ist das Bandlogo bald das einzig verbliebene Originale. Nichts gegen die Bands, die das machen - Ich liebe sie immer noch, das ist großartig und ich freue mich für sie - aber es fühlte sich einfach nicht richtig an, das genau so zu machen. Vielleicht wagen wir uns in einem oder zwei Jahren raus und spielen ein paar Shows in einem bestimmten Rahmen, aber ich denke, dass wir das richtige getan haben, indem wir einfach weiter gemacht haben."

Vergangenen Herbst hatte MR. BIG-Frontmann Eric Martin der "Friday NI Rocks"-Show im Interview gesagt, dass die Band ein neues Studioalbum in 2019 planen würde. Er fügte allerdings auch hinzu, dass MR. BIG sich auflösen würden, sobald die Tour-Verpflichtungen erledigt seien. Auch Martin betonte, dass es sich ohne Pat Torpey "ein bisschen unangenehm" anfühlen würde."

Bands:
MR. BIG
Autor:
Simon Bauer

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos