Crossfire

Crossfire 24.08.2011

POSTMORTEM , VICIOUS RUMORS - MIT MARCUS MARTH (POSTMORTEM) UND GEOFF THORPE (VICIOUS RUMORS)

POSTMORTEM-Gitarrist Marcus Marth alias Herr Brakel von der Berliner Kultkneipe Brutz & Brakel ist nicht nur ein supernetter und witziger Typ, sondern kennt sich in der Hartwurstszene auch richtig gut aus. Kein Wunder, dass sein Kontrahent Geoff Thorpe (g.) von den US-Metal-Goldies VICIOUS RUMORS beim Song-Showdown auf dem Rock Hard Festival nicht den Hauch einer Chance hatte.

ARCH ENEMY - Yesterday Is Dead And Gone

MARCUS: »Mach nicht so laut, ich habe auf dem rechten Ohr ´nen Tinnitus. Kommt mir bekannt vor. Das Gitarrenzeug könnte von Jeff Waters sein, aber mal kieken. Das ist eindeutig schwedisch. Wenn das der Amott ist, dann sind das Arch Enemy. Die Alte klingt ja immer mehr wie ein Mann. Hat die noch Titten? Ist das von der neuen Platte? Die habe ich noch nicht gehört. Schöne Harmonien, sehr, sehr geile Mucke. Meine Fresse, hat die ein Organ. So wird man als Veganer, glaube ich.«

GEOFF: »Keine Ahnung. Wer ist das? Ach, Arch Enemy! Ich mag die Kombination aus Melodie und Härte. Außerdem sind das großartige Musiker. Ich habe die Band schon einige Male gesehen und war immer sehr beeindruckt. Ich könnte mir übrigens gut vorstellen, die Sängerin mal zum Essen einzuladen. Während ich mir ein üppiges Mahl bestelle, bekommt sie nur ein Stück rohes Fleisch, das sie dann wie ein Tier runterschlingt (lacht). Im Ernst: Für mich singt sie nicht wie eine Frau.«

WOLF - Vicious Companions

MARCUS: »Ich sage mal so: normalerweise absolutes Retrozeug, ist es aber nicht. Dafür ist die Produktion ein bisschen zu fett. Kenne ich auch, habe ich aber leider nicht. Ohne mich bereits festzulegen, tippe ich auf Wolf. Diese Stimme ist extrem markant. Sollte ich mir öfter mal reinziehen. Sehr geiler Song, macht ordentlich Laune.«

GEOFF: »Kenne ich wieder nicht, klingt aber sehr tight. Ich mag die Drumarbeit, den latent speedigen bis trashigen Charakter des Songs und den rauen Gesang. Wolf - der Name ist mir geläufig. Ist das von ihrer neuen CD? Klingt ein bisschen anders als die letzte.«

MORBID ANGEL - Existo Vulgoré

MARCUS: »Los, Triptykon will ich hören! Das Schlagzeug erinnerte mich eben ganz kurz an Morbid Angel. Was singt der da im Refrain? Obwohl er klar und deutlich singt, kann ich das nicht verstehen. Ich würde fast denken, dass das Morbid Angel sind, aber der klingt irgendwie nicht nach David Vincent. Ist das wirklich die neue Morbid Angel? Die Scheibe ist ja scheinbar gar nicht so schlecht, nachdem dieser komische Song ´Too Extreme´ absolute Laibach-Kacke war. Nichts gegen Laibach, aber das gehört nicht zu Morbid Angel. Hätten sie als Bonustrack nehmen sollen und nicht gleich als ersten. Habe ich jetzt wirklich schon drei Songs erraten? Obwohl: nicht erraten, erkannt!«

GEOFF: »Auch hier mag ich das Drumming. Sehr tighte, brutale Mucke mit aggressiven Vocals. Dazu lässt sich vermutlich prima rohes Fleisch verdauen. Morbid Angel - die sind doch auch schon ewig dabei. Cool.«

AMORPHIS - You I Need

MARCUS: »Das ist genau die Mucke, die ich gar nicht höre bzw. nicht kenne, obwohl ich auf so Melodien stehe. Wir verbraten bei uns manchmal auch solche Kindermelodien. Kenne ich, kenne ich, geil. Ich sag´s dir gleich, die spielen auch heute bei euch - Amorphis! Knaller, Knallerband! Schöne Kindermelodie und geiler Gesang. Die machen das, was Paradise Lost die ganze Zeit machen wollen. Die neue CD muss ich mir unbedingt holen. Sehr geil. Die Keyboards hätte ich aber nicht so weit nach vorne gerückt, das klingt ein bisschen wie ´ne alte Bontempi. Aber vielleicht liegt das auch an deinen Kopfhörern hier. Die Gitarren sind mir ein bisschen zu dünn. Im Prinzip ist das aber schöne Rockmusik, mit der du ´ne Alte flachlegen kannst. Ist auch schöne Autofahrermucke. Ich habe ein paar Kumpels, die nur bei Morbid Angel oder Bolt Thrower fahren. Das wäre nicht so mein Ding, ich fahre lieber auch bei so was.«

GEOFF: »Cool, vor allem die Vocals. Ich mag richtigen Gesang. Das ständige Gebrülle geht mir auf Dauer dann doch auf die Nerven. Außerdem ist der Song hier sehr groovig, atmosphärisch, melodisch und sehr tight. Finde ich richtig klasse. Ah, Amorphis - die habe ich mir gestern angeschaut. Cooler Frontmann. Der kann sowohl brutal als auch melodisch singen. Dafür brauchen andere Bands zwei Sänger.«

SEPULTURA - Spectrum

MARCUS: »Sehr geil, wie die auf dem Grundriff rumreiten. Den Song habe ich noch nie gehört. Der Sänger will die ganze Welt ficken, sagt er zumindest gerade. Der Song ist total geil, echt völlig simpel gehalten. Gefällt mir total gut. Sind das Deutsche? Brasilien - nee, das sind doch nicht Sepultura? Total geil. Das hätte ich nie gedacht. Absoluter Livekracher. Das Riff ist total hypnotisierend, dazu kannst du schön abbangen.«

GEOFF: »Keine Ahnung. Oh, das sind Sepultura. Das Intro war ein bisschen monoton, aber die Jungs haben extrem viel Power und sind sehr groovy. Ich habe Sepultura schon live gesehen, und da haben sie mächtig Arsch getreten. Der brutale Gesang ist nicht unbedingt mein Fall. Kannst du mir nicht was vorspielen, was ich auch erkenne? Z.B. was von Priest oder Dio (lacht).«

VICIOUS RUMORS - Digital Dictator

MARCUS: »Altes Heavy-Metal-Zeugs. Vom Gesang habe ich eben ganz grob an Portrait gedacht, aber das sind die nicht. Crimson Glory ist das auch nicht, Malice auch nicht. ´Digital Dictator´? Mensch, das sind Vicious Rumors! Seit die Scheibe rausgekommen ist, habe ich sie nicht mehr gehört. Die habe ich damals als Platte gehabt, das war ein Heiligtum. Als CD besitze ich die nicht, und mein Plattenspieler ist schon eine Weile im Arsch. Im direkten Vergleich zu Wolf ist die Produktion nicht dünner. Schönes Gefiedel von Geoff Thorpe.«

POSTMORTEM - Ghost Of The Warship

GEOFF: »Gefällt mir. Supertight und superbrutaler Gesang. Postmortem - mit den Jungs haben wir schon ein paar Shows gespielt, wenn ich mich recht entsinne.«

Bands:
POSTMORTEM
VICIOUS RUMORS
Autor:
Buffo Schnädelbach

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.