News

News 29.04.2020, 10:17

METALLICA - Lars Ulrich hält Quarantäne-Album für möglich

METALLICA-Drummer Lars Ulrich schließt nicht aus, dass seine Band die Quarantäne-Zeit während der Covid-19-Krise nutzen wird, um eine neue Platte zu schreiben.

Im "Salesforce"-Livestream "Leading Through Change" verriet Ulrich, dass die METALLICA-Mitglieder sich einmal die Woche per Videokonferenz unterhalten und u.a. darüber reden, was sie in Zukunft tun wollen und wie ungewiss sämtliche Pläne nun sind. Dennoch sei die Arbeit an einem neuen Album in dieser Zeit nicht unwahrscheinlich:

"Die Leute, die die ganze Software und das Zeug entwickeln, das alle zum aufnehmen nutzen, arbeiten gerade jetzt daran, wie Lars und James und Kirk und Rob ein METALLICA-Album an vier verschiedenen Orten in vier verschiedenen US-Staaten aufnehmen können. Das ist etwas, mit dem wir uns offensichtlich beschäftigen und das wir sehr aufregend finden... Vieles davon hängt natürlich damit zusammen, wie lange die Anweisungen, zu Hause zu bleiben, aufrecht erhalten werden. Und vieles wird auch mit der zweiten Welle des Virus zusammenhängen. Wer weiß schon, wie unsere Welt in sechs Monaten aussehen wird? Wird es also ein METALLICA-Quarantäne-Album geben? Ich kann es euch nicht sagen, weil ich nicht weiß, wie lange die Quarantäne dauern wird. Aber wenn ihr und ich und der Rest der Welt hier in sechs Monaten oder in einem Jahr noch sitzen, würde ich sagen, dass es eine ziemlich gute Chance darauf gibt."

Bands:
METALLICA
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.