Mantar - "The Modern Art Of Setting Ablaze"

Erklären die Herkunft ihres "The Modern Art Of Setting Ablaze"-Artworks: Mantar

13.06.2018, 12:45

Mantar erklären Hintergründe des "The Modern Art Of Setting Ablaze"-Cover-Artworks

MANTAR sahen sich offenbar Vorwürfen gegenüber, was das Cover-Artwork ihres kommenden Langspielers "The Moder Art Of Setting Ablaze" angeht. Die Band betont in einem ausführlichen Facebook-Post, dass sie mit dem Kunstwerk "Der Lichtbringer" von Bernhard Hoetger auf keinen Fall Rassismus, Nationalsozialismus oder Fremdenfeindlichkeit ausdrücken wolle. Das Kunstwerk war 1936 von Hoetger geschaffen und als Sieg des Dritten Reichs über die Mächte der Dunkelheit beschrieben worden. Das damalige Regime allerdings wies "Der Lichtbringer" zurück, stufte es als entartete Kunst ein und warf Hoetger aus der Partei. Bis heute hängt das Relief in MANTARs Heimatstadt Bremen, ohne dass seine ursprüngliche Bedeutung näher erklärt wird. MANTAR kommentieren nun die Wahl des Kunstwerks und erklären den Zusammenhang zu ihrem Album:

"Leider sind die Menschen dumm. Eine Mensch allein ist vielleicht intelligent... ein ganzer Haufen von ihnen ist nicht mehr als eine hysterische Masse. War immer so, wird immer so sein. Auch wenn wir zwei Individuen mit vollständig funktionierendem Gehirn sind, waren MANTAR nie eine politische Band und haben auch keine Pläne, eine zu werden. Liebt es oder hasst es. Ist uns egal. Aber die Dummheit der Menschen scheint heutzutage unerschöpflich zu sein, also sind unsere Lyrics, genau wie das Artwork, sicher von unserer Zeit und dem politischen Klima beeinflusst. Das ist nicht nur ein deutsches Problem. Tatsache ist, dass überall in Europa, ziemlich überall auf der Welt die Leute wieder anfangen, auf falsche Propheten hereinzufallen. Auf "starke" Anführer mit "starken" Meinungen. Die Leute waren schon immer bereit, für ein paar Despoten in den Krieg zu ziehen. Und das sind sie immer noch! Vielleicht mehr als je zuvor. Wir wissen nicht, warum. Aber irgendwas läuft da falsch. Es geht hier nicht darum, mit dem Finger auf etwas zu zeigen. Nicht links, nicht rechts, nicht gut, nicht böse... nur eine morbide Faszination für die aktuellen Spannungen, die drohen, die Gedanken der Massen zum Brennen zu bringen. Ja, den "Lichtbringer" auszuwählen, ist vielleicht ungemütlich und könnte Verwirrung stiften, aber dieses Kunstwerk IST die Verkörperung unserer "modernen" Zeiten. Denn dies ist THE MODERN ART OF SETTING ABLAZE (dt.: die moderne Kunst, in Brand zu setzen). In eurem Kopf, in eurem Herzen, in eurer Hand. Es liegt an euch! Dass wir wieder eine starke faschistische Partei in der deutschen Regierung haben, genau wie viele andere europäische Länder, ist nur ein Symptom des Problems. Nochmal, hier geht es nicht um diesen Scheiß mit "links" oder "rechts" und das Verbreiten von noch mehr Hass... es geht um die MENSCHEN und ihre selbst gewählten Dämonen. Der LICHTBRINGER ist ein stilles, nicht einmal großes Kunstwerk, das in einer kleinen Ecke einer kleinen Stadt in einem kleinen Land wartet, bis es WIEDER seine Bedeutung ändern könnte. Bis jemand wieder den Krieg erklärt, gegen alles, das nicht genau so ist wie du. All die Grausamkeiten, die Leute sich gegenseitig anzutun bereit sind, all der Hass, das Leid, der Tod... alles basiert auf Manipulation. Auf Hetze. Auf dem Appellieren an widerliche Instinkte, die jeder überwinden könnte. Scheinbar ist es abseits des menschlichen Systems unmöglich, die Vorliebe zu haben, Schutz im Hass der Massen zu suchen. Euch gefällt diese ständige Erinnerung des Verlierens in Form eines 80 Jahre alten Reliefs an der Mauer unserer Stadt nicht? Gut! Geht und REIßT ES VON DER VERDAMMTEN WAND! Reißt auch einige der Köpfe ab, die versuchen, dumm zu spielen. Und vergesst euren eigenen Kopf nicht. Aber dieses Relief ist nicht das Problem. Wir sind es. Ihr seid es. Und wenn irgendwer von euch wirklich denkt, dass wir auf irgendeine Art mit der Nazi-Ideologie sympathisieren, beleidigt ihr unsere Intelligenz. Wenn euch das Artwork nicht gefällt, verstehen wir das. Dann ist es so. Sorry. Wenn das für euch Grund genug ist, unsere Band nicht mehr zu unterstützen, nur zu. Das ist ok. Kein Hass. Nichts für ungut. Wirklich. Wir tun das für UNS, also müssen wir tun, was für UNS richtig erscheint und nicht unbedingt für EUCH. Und zu guter Letzt, bei allem Respekt, bitter versteht, dass wir einfach nur eine Extreme-Metal-Band sind und diese Band nicht gegründet haben, um eure Wohlfühlzone zu sichern oder zu garantieren, dass wir niemandes Gefühle verletzen. Diese Zeiten sind unbequem. Hoffentlich für uns alle. Ehrlich: Denkt für euch selbst! Folgt keinen Führern! Es gibt keine "richtige" Seite bis auf eure eigene. Ihr seid besser als das. Leidenschaft, Hingabe und Kraft. Und noch viel wichtiger: UP THE FUCKING HORNS!!!"

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.