02.04.2013, 13:56

Keep Of Kalessin: Verschollen im Dschungel

Torbjørn "Thebon" Schei zeigt sich über seinen öffentlichen Rauswurf bei KEEP OF KALESSIN wenig begeistert und kritisiert seine ehemaligen Bandmitglieder in einem ebenso öffentlichen Statement. Den Aussagen der verbliebenen KEEP OF KALESSIN-Mitglieder zufolge verschwand der Sänger für ein paar Monate ohne Lebenszeichen im afrikanischen Dschungel.

Schei dazu: "Ich bin nicht verschollen. Ich kam hierher, um für drei Monate zu studieren und zu relaxen. In dieser Zeit habe ich rein gar nichts von der Band gehört. Vor einer Woche bekam ich dann eine Nachricht wegen eines Bandmeetings, auf die ich nicht antwortete, weil ich gerade mit anderen Dingen beschäftigt war. Unter anderem war ich dabei, mich zu entscheiden, ob ich bei KEEP OF KALESSIN weitermache.
Ich habe aus einer Pressemitteilung erfahren, dass die anderen neue Songs aufgenommen und sogar ein Video gedreht haben - und mich beim Inferno Festival in aller Öffentlichkeit gefeuert haben. Das zeigt ganz klar, dass sie diese Entscheidung schon lange getroffen haben. Dieser Umgang mit Freunden ist einer der Gründe, aus dem ich darüber nachdachte, die Band zu verlassen. Ich wünsche ihnen alles Gute."

Die Band hält derweil dagegen: "Wir hatten fünf Monate lang nichts von ihm gehört", so Gitarrist und Neu-Sänger Obsidian. "Er ging mit seiner Freundin nach Süd-Afrika. Von diesem Zeitpunkt an gab es kein Lebenzeichen von ihm, geschweige denn eine Antwort auf unsere Nachrichten. Wir entschlossen uns, weiter zu machen, anstatt noch mehr Zeit verstreichen zu lassen. Ich testete meine Stimme im Studio und merkte schnell, dass diese gar nicht mal schlecht war. Ich war schon immer die treibende Kraft innerhalb der Band und beschloss, dass es einfacher wäre, den Gesang von nun an selbst zu übernehmen, anstatt Thebon zu ersetzten. Es ist live zwar eine ziemliche Herausforderung, Gitarre zu spielen und gleichzeitig zu singen, doch das ist alles eine Frage der Übung. Fakt ist, die Band ist momentan so stark wie nie zuvor."

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.