Festivals & Live Reviews

Festivals & Live Reviews 27.06.2012

FREEDOMS REIGN , MAGUS BEAST , ENEMY REMAINS , ARCH/MATHEOS - Hartford (USA), The Webster Theater

Glücklicherweise war der Arch/Matheos-Auftritt beim Keep It True keine einmalige Sache. Um auch die Fans in den Staaten zu bedienen, ist eine zweite Show in Hartford, Connecticut, der Heimatstadt von Fates Warning, angesagt. Location ist das Webster Theater, eine schöne Halle mit einer Kapazität von 1.800 Plätzen, mehreren Ebenen und einer großen hohen Hauptbühne. Kein Wunder, dass die Halle proppenvoll ist und Leute aus wahrscheinlich jedem Bundesstaat der USA angereist sind.

Um 19 Uhr starten MAGUS BEAST. Angesagt ist fetter Power Metal mit einem leichten Thrash-Einschlag. Dumm nur, dass der Truppe bereits nach 13 (!) Minuten während des Metal-Church-Covers ´Beyond The Black´ zur Überraschung aller viel zu früh der Saft abgedreht wird.

Wer sich fragt, was denn aus den anderen Musikern der ersten Fates-Warning-Alben geworden ist, erlebt eine freudige Überraschung. FREEDOMS REIGN haben mit Victor Arduini an der Gitarre einen Fates-Warning-Veteranen an Bord, bei ENEMY REMAINS sitzt Steve Zimmerman an den Drums. Die Nummern seiner neuen Band haben allerdings nicht mehr viel mit dem alten Material seiner Fates-Warning-Zeit zu tun, sondern sie klingen eher nach der progressiveren Ausrichtung nach seinem Rauswurf, versehen mit modernen Einflüssen. Letztlich ein gelungenes Lebenszeichen.

Um 21:30 Uhr ist es so weit: Der zweite mit Spannung erwartete Auftritt der Herren Arch, Matheos, Aresti, Jarzombek und Vera startet. War die Anspannung des Quartetts beim KIT förmlich zu spüren, geht man heute etwas entspannter zur Sache. Kein Wunder, denn nach dem gelungenen Debüt in Deutschland kann man sich heute sicher sein, dass das Programm trotz der wenigen Proben machbar ist. Im Mittelpunkt natürlich John Arch, der wie ein junger Gott singt, über eine einzigartige Körpersprache verfügt und sichtlich Freude am Auftritt und an den euphorischen Publikumsreaktionen hat. Welch ein Verlust, dass man ihn über Jahrzehnte nicht genießen konnte. Überhaupt harmoniert die Allianz der Ausnahmemusiker perfekt, und auch die Rhythmussektion, die bei den Originalaufnahmen der Klassiker nicht dabei war, interpretiert die Nummern der Achtziger respektvoll und gelungen. Die Setlist ist erwartungsgemäß identisch mit der vom KIT. Neben vier Nummern vom aktuellen Album gibt es mit ´Damnation´, ´The Sorceress´, ´The Apparition´, ´Guardian´, ´Epitaph´ und ´Exodus´ Klassiker der ersten drei Fates-Warning-Alben, während die John-Arch-EP ausgeklammert wird. Höhepunkt natürlich ´Guardian´, eine Nummer mit unglaublicher Magie, und wenn Kollege Kaiser „Awaken The Guardian“ als die beste Metal-Scheibe aller Zeiten bezeichnet, muss man ihm bedingungslos zustimmen. Wunderschön zu sehen, dass auch Jim Matheos ab und zu ein Lächeln über die Lippen huscht. Hatte er sich Ewigkeiten geweigert, die alten Nummern zu spielen, ist er nun über seinen Schatten gesprungen und bekommt wohl mit, was für eine große Freude er dem nach den alten Nummern dürstenden Publikum macht.

Als er dann pünktlich nach 90 Minuten als Erster die Bühne verlässt, weiß er sicherlich, dass diese Auftritte sein mussten. So gehören die beiden Shows zu den Sternstunden der metallischen Musikgeschichte. Mehr Gänsehaut und Perfektion geht einfach nicht. Und weil alles so gut gelaufen ist und Nachfrage besteht, bleibt zu hoffen, dass das Projekt vielleicht noch mal auf die Bühnen in den Staaten oder Deutschland (Gelsenkirchen?) zurückkommt. Und noch was: Wer diesen Auftritten kommerzielle Gründe unterstellt, dem sei gesagt, dass es nicht mal Merchandise zu erwerben gab.

Setlist ARCH/MATHEOS:

Neurotically Wired
Midnight Serenade
The Sorceress
Stained Glass Sky
Damnation
The Apparition
Any Given Day (Strangers Like Me)
Guardian
-----------------------------
Epitaph
Exodus

Pic: Gerrie Lemmens

Bands:
MAGUS BEAST
ENEMY REMAINS
FREEDOMS REIGN
ARCH/MATHEOS
Autor:
Wolfram Küper

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.