Krach von der Basis

Krach von der Basis 30.10.2019, 14:22

Grave Thoughts: Die Krachkolumne

Ist Live-Übertragungen von Festivals gemütlich auf der Couch glotzen eigentlich Metal?

Wohl eher nicht. Denn einerseits sind die Bühnen der Festivals, deren Größe den Aufwand einer Live-Übertragung rechtfertigen, so groß, dass oft selbst dann keine richtige Stimmung aufkommt, wenn man davor steht (für unser kleines Familientreffen am Rhein-Herne-Kanal gilt das natürlich nicht). Auf dem Fernseher sieht man die Künstler dann zwar in Nahaufnahme, aber die Kameras zeigen auch gnadenlos, wie schwer es ist, die Distanz zu einem anonymen Publikum aufzubauen, das zu allem Übel auch noch durch meterbreite Fotogräben auf Abstand gehalten wird. Und dann ist da das schlechte Gewissen, das sich leise zu Wort meldet und fragt: „Warum stehst du nicht mit einem Bier in der Hand in der Crowd? Finden Festivals statt, weil faule Säcke zu Hause vorm Fernseher oder dem Rechner hocken?“ Aber wahr ist eben auch, dass man aus zeitlichen und finanziellen Gründen (und weil´s halt anstrengend ist) nicht auf jedes Festival fahren kann. Und außerdem, das ist der große Vorteil von Livestreams, kann man sich im Wortsinne nüchtern und ohne Ich-bin-auf-einem-Festival-und-feiere-alles-ab-Euphorie anschauen, wer ordentlich abliefert und wer nicht. Der Sound wird direkt aus dem Mischpult ins Wohnzimmer geschickt, und dabei wird deutlich, wer schief singt und wer jeden Ton trifft, wer wirklich was kann und wer nicht. Carpathian Forest zum Beispiel haben auf dem Hellfest eine regelrecht erbärmliche Vorstellung abgeliefert. Unmotiviertes Geschrammel und ein Nattefrost, dessen psychotische Aura längst verflogen ist. Im Gegensatz dazu ballern Cradle Of Filth einen Hit nach dem anderen raus, sind topmotiviert und tight. Insofern geht das mit den Livestreams schon in Ordnung. Denn wer unterm Brennglas der Fernsehkamera überzeugt, der ist wirklich gut.

Autor:
Sebastian Schilling

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.