News

News 24.06.2019, 18:15

EXODUS - Neues Material ist "so heavy", es "sollte verboten werden"

EXODUS-Gitarrist Gary Holt gab in einem aktuellen Interview ein Update zum kommenden nächsten Studioeisen der Bay-Area-Thrasher.

EXODUS-Gitarrist Gary Holt äußerte sich in einem aktuellen Interview mit Metal Casino über den Fortschritt des angekündigten nächsten Studioeisens der Bay-Area-Thrasher. Noch gibt es allerdings keine genauen Details zum Nachfolger der 2014 erschienenen "Blood In, Blood Out"-Scheibe. Die neuesten Andeutungen des Gitarristen versprechen jedoch ein durchaus heftiges akustisches Vergnügen hervorzubringen:

"Ich schreibe schon seit langer Zeit am neuen Album, zusammen mit Tom Hunting", so Holt. "Wir nehmen uns einfach unsere Zeit. Wir sind nicht in Eile. Es sind vier Jahre vergangen und wenn es noch zwei weitere dauert, dann werden wir uns diese Zeit nehmen und es richtig machen. Das neue Material ist schlichtweg grausam. Es sollte verboten werden, so heavy ist es. Es ist verdammt nochmal kriminell. Brutal - schnell wie Hölle."

Ihren insgesamt zehnten Studiolangspieler "Blood In, Blood Out" hatten EXODUS im Oktober 2014 über Nuclear Blast Records veröffentlicht. Die Scheibe markierte die erste der Band, mit dem zurückgekehrten Steve "Zetro" Souza am Mikro.

Bands:
EXODUS
Autor:
Simon Bauer

Auch interessant:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.