News

News 25.01.2021, 19:34

Die Livestream-Tipps der Woche

Hier findet ihr einen Überblick über ausgewählte für diese Woche angekündigte Livestream-Konzerte von Bands in Corona-Zeiten.

DEAD LORD
"Surrender"-Release-Show am 28. Januar.

DEAD LORD streamen am kommenden Donnerstag, den 28. Januar, um 20:00 Uhr abends die nachträgliche Release-Show ihres bereits im September 2020 erschienenen Albums "Surrender". Das Online-Konzert der Band wird als kostenloser Stream auf YouTube verfügbar sein, allerdings nur für einen begrenzten Zeitraum. DEAD LORD kommentieren: "Wisst ihr noch, was Spaß ist? Wie es sich angefühlt hat, laute E-Gitarren zu hören, das Donnern der Drums oder das Gerumpel des Basses? Erinnert ihr euch noch daran, wie gut das Bier schmeckte, als es vom süßen Sound des Rock 'n' Roll begleitet wurde? Nun, in diesen Zeiten kann es schwierig sein, sich dieses Gefühl in Erinnerung zu rufen, aber zum Glück gibt es ja eure Lieblings-Jungs von DEAD LORD, um euch an die guten Zeiten zu erinnern. Wir freuen uns, mit euch allen ein kleines Stückchen Spaß an einem Abend in Stockholm Riot City zu teilen, der noch gar nicht so lang her ist. DEAD LORD live im Studio Kapsylen, mit lautem Rock 'n' Roll, Freunden mit echten Gesichtern und Bier. Was will man mehr?"

SCOUR
Livestream-Konzert am 29./30. Januar.

SCOUR veranstalten in der Nacht vom 29. auf den 30. Januar um 01:00 Uhr morgens ein Livestream-Konzert. Dabei wird die Extrem-Metal-Combo um Phil Anselmo (DOWN, ex-PANTERA), John Jarvis, Derek Engemann, Mark Kloeppel und Adam Jarvis die Songs ihrer am 27. November 2020 veröffentlichten EP "The Black" auf die virtuelle Bühne bringen. Das Multi-Kamera-Livestream-Event wird aus Phil Anselmos Nodferatu's Lair Studio übertragen und die Band ihre Release-Trilogie "The Grey" (2016), "The Red" (2017) und "The Black" in voller Länge spielen. Als Opener fungieren SHOCK NARCOTIC. Phil Anselmo kommentiert: "Ich freue mich riesig auf einen Housecore Records Livestream mit SCOUR und SHOCK NARCOTIC. Kauft euch Tickets und seid dabei!" Tickets für den Livestream bekommt ihr an dieser Stelle.

SORCERER, WOLF, DESCEND, LUGNET
"Stream Bloody Stream"-Event am 30. Januar.

SORCERER veranstalten am kommenden Samstag, 30. Januar, um 19:15 Uhr zusammen mit WOLF, DESCEND und LUGNET ihr "Stream Bloody Stream"-Online-Konzert. Insgesamt bieten die vier Bands ihren Fans damit ein fünfstündiges Event, bei dem jede Gruppe 45 Minuten lang spielt und live von einer Bühne im Popskolan in Stockholm übertragen wird. Während der Konzertpausen wird Henrik "Henke" Brannerydh vom schwedischen Podcast "Rockpodden" im Backstagebereich Interviews mit den Musikern führen. Tickets für den "Stream Bloody Stream" bekommt ihr hier. Für Ticketbesitzer wird der komplette Stream im Nachhinein 48 Stunden lang on demand verfügbar sein.

AVATAR
"Age Of Memories"-Streaming-Event am 30. Januar.

AVATAR veranstalten am kommenden Samstag, den 30. Januar, um 22:00 Uhr abends zentraleuropäischer Zeit den vierten und letzten Teil ihrer Livestream-Konzertreihe "Avatar Ages - An Impossible Concert Experience". Diese fand an vier Tagen im Januar 2021 statt. Dabei variierte die Setlist zu jedem Termin, außerdem wurden Songs aller Studio-Alben der Schweden gespielt. Welche Tracks dabei im Detail zu hören waren, konnten AVATAR-Fans im Vorfeld mittels eines Votings entscheiden. Beim abschließenden "Age Of Memories"-Livestream-Konzert am kommenden Samstag, wird die Band ihre von Fans bestimmte Auswahl der Alben "Thoughts Of No Tomorrow", "Schlacht" und "Avatar" zum Besten geben. Tickets für "Avatar Ages - An Impossible Concert Experience" sind an dieser Stelle verfügbar.

SYSTEM OF A DOWN
'Genocidal Humanoidz'-Videopremiere und Livestream-Event am 30. Januar.

SYSTEM OF A DOWN starten am Samstag, den 30. Januar, eine Spendenaktion über ihren YouTube-Kanal. Dabei wird die Band ab 18:00 Uhr in einem Livestream mit verschiedenen Gästen sprechen und um 20:00 Uhr das brandneue Musikvideo zu ihrem Song 'Genocidal Humanoidz' vorstellen. Als Gäste sind unter anderem mit dabei: Die Vertreterin des Armenia Fund USA, Maria Mehranian, der armenisch-amerikanische Musiker Sebu Simonian, "Good Day LA"-Moderatorin Araksya Karapetyan, Harvard-Klinikärztin Dr. Lilit Garibyan (die Leiterin der Charity-Organisation "Face Of Angel", die medizinische Laserbehandlungen in Armenien aufgebaut hat und heute eine Narben-Laser-Behandlung für Soldaten mit Brand- und Trauma-Narben plant), der Abgeordnete des Armenischen Parlaments, Narek Mkrtchyan (der die Entwicklung eines neuen Labors für Handprothesen leitet und mit dem Homeland Defenders Rehabilitation Center zusammenarbeitet) sowie Regisseur Adam Mason von Deep Sky Animation, der am 'Genocidal Humanoidz'-Musikvideo beteiligt war. Zusätzlich sind ein spezielles Video von Lt. Cononel Sargis Stepanyan vom Armenian Wounded Heroes Fund und Clips von weiteren VIP-Freunden zu sehen, die die Band unterstützen. Alle Zuschauer können während des gesamten Streams ihre Spenden auf dem bandeigenen YouTube-Kanal tätigen.

REZET
"Truth In Between"-Livestream am 30. Januar.

REZET feiern die Veröffentlichung ihres neuen Langspielers "Truth In Between" am 29. Januar mit einem Livestream-Konzert am darauffolgenden Samstag, den 30. Januar. Um 20:00 Uhr abends wird die Truppe aus Schleswig-Holstein dabei einen Best-Of-Set ihrer vergangenen Alben inklusive einiger brandneuer Songs von "Truth In Between" spielen. Tickets gibt es für fünf Euro an dieser Stelle.

DREAM THEATER
"Images, Words & Beyond Live In Japan"-Konzertstream am 31. Januar.

DREAM THEATER strahlen am kommenden Sonntag, 31. Januar, nachts um 01:00 Uhr zentraleuropäischer Zeit ihre "Images, Words & Beyond Live In Japan"-Show aus. Das bislang nur für ein Publikum in Japan veröffentlichte Konzert wurde am 11. September 2017 in der Nippon Budokan Halle in Tokio mitgeschnitten. Dabei brachten DREAM THEATER ihr Album "Images & Words aus dem Jahr 1992 in voller Länge auf die Bühne. Tickets für den Online-Konzertstream bekommt ihr hier.

Autor:
Simon Bauer

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos