News


Pic: Stephanie Cabral

News 03.04.2020, 10:26

DEATH ANGEL - Will Carroll lag zwölf Tage im Koma

DEATH ANGEL-Drummer Will Carroll geht es inzwischen bedeutend besser. Der Musiker war am 18. März in sehr schlechtem Zustand in die Notaufnahme des Pacific Medical Center in San Francisco eingeliefert worden und lag eigenen Angaben nach zwölf Tage im Koma.

Nach ihrer gemeinsamen Europatour wurden mehrere Musiker und Crew-Mitglieder von DEATH ANGEL, EXODUS und TESTAMENT positiv auf das Coronavirus SARS-CoV-19 getestet. Ob auch Carroll an Covid-19 erkrankte, ist bisher nicht offiziell bestätigt. Der Musiker (Foro 2.v.r.) meldete sich nun selbst zu Wort:

"'Das Gerücht über meinen Tod wurde stark übertrieben.' Ich dachte, ich fange diesen Post mit einem Mark-Twain-Zitat an. Aber ganz im Ernst, ich kann gar nicht ausdrücken, wie wichtig die Liebe, Unterstützung und positive Energie von euch allen für mich war. Ohne jetzt zu spirituell oder schmalzig zu werden, ich glaube, ihr habt mir das Leben gerettet. Als ich zwölf Tage lang im Koma lag, hat mich eure positive Energie durchgebracht. Die Ärzte erzählten mir, dass sie während meines Komas alle Flüssigkeit aus meinen Lungen pumpen mussten, was so viel war wie fünf Pfund Bier. Sie waren sicher, dass ich es nicht schaffen würde (…). Ich liebe euch alle, und danke."

Bands:
DEATH ANGEL
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos