News

News 31.12.2018, 11:28

ALICE COOPER - "Ich mag es nicht, Politik und Rock 'n' Roll zu vermischen"

Alice Cooper hält nicht besonders viel davon, wenn Rockmusiker den Fans ihre politischen Ansichten aufdrängen wollen. Besser sei es, die Menschen für sich selbst denken zu lassen, findet der Sänger.

In einem Interview mit "The Guardian" erklärt Cooper, wieso er seine politischen Ansichten lieber für sich behält:

"Ich mag es nicht, Politik und Rock 'n' Roll zu vermischen. Ich sehen Bono, Sting und Bruce Springsteen nicht als politisch. Ich sehe sie als humanitär. Ich werde zu humanitären Dingen auch beitragen. Menschen helfen, die sich selbst nicht helfen können. Aber wenn Musiker Leuten sagen, für wen sie wählen sollen, ist das meiner Meinung nach ein Machtmissbrauch. Du sagst deinen Fans, sie sollen nicht für sich selbst denken, sondern genau denken wie du. Im Rock 'n' Roll geht es um Freiheit - und das ist keine Freiheit."

Bands:
ALICE COOPER
Autor:
Alexandra Michels

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.