12.10.2015, 11:46

Aerosmith: Steven Tyler verklagt Donald Trump wegen Nutzung von 'Dream On'

AEROSMITH-Sänger Steven Tyler will mit US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump nicht in einen Topf geworfen werden: Die Rechtsvertreter des Fronters schickten der "Donald Trump For President Inc." eine Unterlassungsanordnung, nach der Trump den AEROSMITH-Song 'Dream On' nicht mehr bei seinen Wahlkampagnen benutzen darf. Bereits am 21. August war Trump verwarnt worden, nachdem der Song bei einer Veranstaltung in Mobile, Alabama gespielt wurde. In der Unterlassungsanordnung heißt es:

"Trump For President haben nicht die Erlaubnis unseres Klienten, 'Dream On' oder andere Musik unseres Klienten in Zusammenhang mit der Kampagne zu benutzen, weil es den falschen Eindruck vermittelt, dass er mit Trump in Verbindung steht oder seine Kandidatur unterstützt."

Autor:
Onlineredaktion

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.