Stefan Geide

Kontakt:
Bei RH seit:
Position:
-
2004 bis 2015
ehemals: Mailorder, Onlineshop, Ticketvorverkauf
Top-10 Platten:
1. MOTÖRHEAD - Bomber (1979)
Als ich im zarten Alter von 15 Jahren dieses Album beim örtlichen Plattenhändler entdeckte, ahnte ich schon alleine beim Betrachten des Covers, dass sich meine musikalische Welt von nun an massiv verändern würde.
2. DEEP PURPLE - Come Taste The Band (1975)
Auch wenn sich alle Ritchie Blackmore-Fans die Haare raufen werden, ändert das für mich nichts daran, dass das einzige Studioalbum mit dem genialen, aber leider viel zu früh verstorbenen Nachfolgegitarristen Tommy Bolin mit zum Besten gehört, was Deep Purple jemals veröffentlicht haben.
3. MOLLY HATCHET - Molly Hatchet (1978)
Molly Hatchet haben von wenigen Ausnahmen abgesehen viele fantastische Scheiben veröffentlicht, aber auf dem Erstling sind ihre Southern Rock-Wurzeln noch am deutlichsten zu hören.
4. SAMSON - Don't Get Mad Get Even (1984)
Als Bruce Dickinson zu Iron Maiden wechselte, versuchte es Paul Samson mit dem stimmgewaltigen Nachfolger Nicky Moore. Zum Glück, denn sonst hätte es dieses fantastische NWOBHM-Album niemals gegeben.
5. AC/DC - If You Want Blood You've Got It (1978)
Nach wie vor zählt 'If You Want Blood...' zu den besten Live-Alben überhaupt und dokumentiert eindrucksvoll die Urwüchsigkeit und Kraft des Rock 'n' Roll.
6. SAXON - Power And The Glory (1983)
Das härteste Saxon-Album ist gespickt mit hervorragenden Songs und hat mit den vielen schwachen Alben, die leider im Anschluss folgten, nicht das Mindeste zu tun.
7. JOE SATRIANI - Flying In A Blue Dream (1989)
Auch 'The Extremist' und 'Surfing With The Alien' reichen nicht an dieses Meisterwerk heran. Ausserdem zeigt Joe Satriani auf dieser Scheibe, dass er auch als Sänger eine mehr als passable Figur macht.
8. STEVIE RAY VAUGHAN - Texas Flood (1983)
Das Debütalbum fegte wie ein Orkan über die damals etwas schläfrig wirkende Bluesrockszene und wird auch weiterhin nichts von seiner epochalen Bedeutung einbüßen.
9. JOHNNY WINTER - Captured Live! (1976)
Der damalige Auftritt von Johnny Winter in der Rockpalast-Nacht 1979, der mich mit offener Kinnlade zurückliess, hat meine Begeisterung für Blues- und Bluesrock geweckt. Den darauf folgenden Kauf von 'Captured Live' habe ich niemals bereut.
10. JIMMY THACKERY & THE DRIVERS - Wild Night Out! (1995)
Der ehemalige Nighthawks-Gitarrist Jimmy Thackery ist ein Meister seiner Zunft und "Wild Night Out" gehört im Bluesrockbereich zu den besten Livealben überhaupt, basta!