Team

Team

Jana Lawrence

Position: Auszubildende
Bei Rock Hard seit: 2019
jana@rockhard.de
 

Top-10 Platten:

1. Misfits – Famous Monsters (1999)

Durch und durch Ohrwurm-Material. Die charismatische Mischung aus Rock ‘n‘ Roll und Punk, die Graves mit seiner Stimme erschafft, gibt mir jedes Mal gute Laune und zwingt mich zum mitsingen!

2. Heretic – Alive Under Satan (2015)

Rotzig und böser Black-Metal-Punk, der mit ordentlich Schmackes aus den Boxen dröhnt. Eine perfekte Mischung aus MISFITS, MOTÖRHEAD und MIDNIGHT – was will man mehr?

3. Nirvana – Nirvana (2002)

Damit bin ich aufgewachsen, mein persönlicher All-Time-Favourite.

4. Judas Priest – Painkiller (1990)

Das gesamte Album ist eine einzige energiegeladene Wucht. Rob schafft es direkt mit dem Titeltrack, meinen Kaffee am Morgen zu ersetzen.

5. Black Sabbath – We Sold Our Soul For Rock ‘n‘ Roll (1975)

Die beste Heavy-/Doom-Band, die es verdient, in der Sammlung eines jeden Fans des Genres zu sein. Es gibt keinen Verlierer unter den Tracks. Ist ja schließlich auch ein Best Of.

6. Danzig – Danzig (1988)

Makellos ab Sekunde eins bis Minute 40.

7. Motörhead – The Wörld Is Yours (2010)

„Rock ‘n‘ Roll music is the true religion, never let you down you can dance to the rhythm,..make the lame walk and the blind to see, gonna take you back to where you wanna be.“- Mehr muss ich nicht sagen.

8. Dool – Here Now, There Then (2017)

Ryannes Stimme gibt mir Gänsehaut. Ich höre noch nicht lange Dool, aber seit Hacky mir die CD in die Hand drückte, gehören sie zu meinen absoluten Lieblingen! Augen zu und genießen.

9. Ozzy Osbourne – No More Tears (1991)

Jeder Song der Scheibe ist es wert, gehört zu werden.

10. Desaster – The Arts Of Destruction (2012)

Sozusagen meine Einstiegsband zum Metal. Die Black-/Thrash-Metaller waren der Anfang von Allem, was danach bei mir folgte - nämlich viel Nackenschmerzen!

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos