Team

Team

Gretha Breuer

Position: Freie Mitarbeiterin
Bei Rock Hard seit: 2014
megazine@rockhard.de
 

Top-10 Platten:

1. MISERY INDEX – Retaliate (2003)

Größere Kompositionen gelingen den klugen Baltimorern später, aber hier steckt die Essenz drin.

2. NAPALM DEATH – Smear Campaign (2006)

Intelligenter Protest, klassischer Grind, Avantgarde und: Ohrwürmer! Das rundeste aller NAPALM DEATH-Alben knapp vor „Utilitarian“.

3. ROTTEN SOUND – Murderworks (2002)

Die am geilsten brutzelnden Gitarren der genial-gnadenlosen Finnen, die als einzige das Nasum-Erbe antreten konnten.

4. SLAYER – Reign In Blood (1986)

Das Album von SLAYER, das auf diese Liste gehört.

5. IRON MAIDEN – The Number Of The Best (1982)

Hits, Hits, Hits!

6. LVCIFYRE – Svn Eater (2014)

Enorm überzeugend, wie die Londoner schwärzesten Death Metal mit Groove raushauen.

7. TOXIC HOLOCAUST – Conjure And Command (2011)

Auch ohne ‘Nuke The Cross’ das Fallout-reichste Album des rotzfrechen Joel Grind.

8. DISMEMBER – The God That Never Was (2006)

Einfach am schönsten, wie hier Maideneske Twin-Gitarren durchs HM2 geschrotet werden.

9. WOLFBRIGADE – Damned (2012)

Die Schöngeister unter den Crusties liefern hier die perfekte Balance aus Dreck und Schönheit.

10. SUFFOCATION – Souls To Deny (2004)

Das beste und eines der erfreulichsten Reunion-Alben der Welt. Btw: Frank Mullen kann genauso wenig für Brutal Death-Spackos wie Tompa Lindberg für MetalCore.

News und Stories:


Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos