Suche

Durch das Setzen eines Bandnamens in Anführungszeichen sind detailliertere Ergebnisse möglich.

REVIEW 7.5 23.10.2019, 08:00

(Album, RH 390, 2019)

REFUSED - War Music

REFUSED werden wohl ewig an „The Shape Of Punk To Come“ oder dem allseits bekannten Klassiker ´New Noise´ gemessen werden. Mit ihrem Comeback-Album „Freedom“ hatte sich die Band 2015 geschickt aus der Affäre gezogen, indem sie nach vorn blickte und mit einigen spannenden Sound-Experimenten aufwarten konnte. „War Music“ soll nun wieder eher an die Abrissnummern des legendären 1998er Albums anschließen. Das gelingt der Band mit den soliden Eröffnungstracks ´REV001´ und ´Violent Reaction´ ganz gut, im weiteren Verlauf des Albums wird jedoch zweierlei deutlich: Zum einen ist das Gebotene heute alles andere als revolutionär, weil Bands wie The Dillinger Escape Plan und Konsorten diese Art von Musik längst auf ein neues Level gehoben haben. Die „War Music“-Songs werden hingegen nicht mehr in erster Linie von einem jugendlichen Adrenalin-Überschuss gesteuert, weshalb man das explosive, unberechenbare Element vermisst, das „The Shape Of Punk To Come“ ausgezeichnet hat. Zum anderen beschränkt sich der Blick über den Tellerrand diesmal fast ausschließlich auf das Integrieren einiger Post-Punk-Momente (´I Wanna Watch The World Burn´, ´Death In Vännäs´), die nicht zu den Sternstunden der Band zählen. Es tut fast weh, das zu schreiben, aber die ehemaligen Sound-Revolutionäre REFUSED klingen 2019 trotz wichtiger lyrischer Inhalte auf musikalischer Ebene etwas abgehalftert. Zerstörungs-Fans sind mit Une Misère diesen Monat besser beraten.

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos