Review

Reviews

ZEBRAHEAD

The Show Must Go Off: Zebrahead Live At The House Of Blues

Ausgabe: RH 208

ZEBRAHEAD mischen fröhlichen Cali-Punk mit Party-Rock und HipHop-Elementen zu einem originellen Crossover-Sound. Diese DVD, mittlerweile der zwölfte Teil von Kung Fu's "The Show Must Go Off"-Serie, präsentiert die Band bei einem Konzert in L.A. nicht so hochglanzpoliert wie auf ihren Studioscheiben, sondern weitaus roher und flotter. Passend dazu trägt Gitarrist Greg einen mächtigen Iro (tierisch! - Red.). Die Wurzeln des Fünfers scheinen also eindeutig im Punk-Bereich zu liegen, wenngleich die kleine Breakdance-Einlage beim HipHop-lastigen 'I'm Money' auch live von der Offenheit der Musiker kündet. Sänger/Gitarrist Justin albert in Muttis Küchenkleid über die Bühne, und auch sonst ist den Jungs die Spielfreude jederzeit anzumerken. Erstaunlich, wie gut sie ihre Instrumente trotz der permanenten Hampelei beherrschen.

Das Konzert wurde aufwändig mitgefilmt und kann aus neun separat anwählbaren Perspektiven verfolgt werden, wobei die Bildregie im Normalmodus stets eine gute Wahl bietet. Auch der Sound ist prima. Lediglich die Specials sind etwas spärlich: Als "Extra Footage" gibt es kurze Backstage-Impressionen, bei denen die Musiker sich gekonnt zum Affen machen, ein paar dümmliche Kommentare, ein Fotoalbum und einige Links.

Da die Band es bislang noch nicht auf deutsche Bühnen geschafft hat und die Aussicht darauf auch nicht gerade groß ist, bietet diese DVD eine gelungene Ersatzdroge.

Autor:
Marcus Schleutermann
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.