Review

Reviews 9.0

WIEGEDOOD

De Doden hebben het goed III

Ausgabe: RH 372

Century Media/Sony (33:54)
Feuer frei! Der Vertrag mit Century Media katapultiert WIEGEDOOD, die durch ihr Church-Of-Ra-Umfeld für kompromisslose Black-Metal-Verhältnisse sowieso schon durch die Decke gingen, umgehend auf andere Kontinente. Im Frühjahr tourt man in Australien und Neuseeland. „De Doden hebben het goed III“ ist schnell, garstig und kompakt wie seine beiden Vorgänger und bündelt Aggression und Melodie skandinavischer Spielart mit der hypnotischen Atmosphäre der Cascadian-Szene. Auch wenn Levy Seynaeve unverständlich keift, liegt der hiermit abgeschlossenen Trilogie die Verarbeitung persönlicher Verluste zugrunde (siehe auch das Interview in „Krach von der Basis“). Böse Zungen könnten behaupten, der Titelsong sei nicht wenig von Burzums ´Jesu Død´ inspiriert, was jedoch herzlich egal sein kann, da WIEGEDOOD ideologisch und technisch in einer ganz anderen Liga spielen und die Messlatte für dieses Genre im Jahr 2018 sehr hoch gelegt haben.

Autor:
Meredith Schmiedeskamp

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.