Review

Reviews 7.0

THUNDERSTONE

Evolution 4.0

Ausgabe: RH 239

(47:48)

Vollziehen THUNDERSTONE mit „Evolution 4.0“ eine strikte Entwicklung? Wollen Gitarrist Nino Laurenne, Sänger Pasi Rantanen & Co. weg vom eingängigen Bombast-Melodic-Style? Nicht unbedingt. Die Trademarks der Finnen bleiben auf dem neuen Album jedenfalls bestehen, wurden aber hier und da um eine ordentliche Portion Härte oder ein paar moderne Einflüsse erweitert, wie der Nackenbrecher ´Swirled´, das eigentlich eher kitschige, dafür aber mit Speed-Parts durchsetzte ´10.000 Ways´ oder das mit elektronischen Sequenzen aufwartende ´The Source´ zeigen. Glücklicherweise herrschen aber immer noch die melodischen Ohrwürmer vor, wie ´Face In The Mirror´, ´Forevermore´, ´Holding On My Pain´ und das starke ´Great Man Down´ beweisen.

Positiv betrachtet würde man THUNDERSTONE also Abwechslungsreichtum attestieren, allerdings könnte man es auch so ausdrücken: „Evolution 4.0“ klingt nicht ganz so rund wie der Vorgänger „Tools Of Destruction“.

Autor:
Jenny Rönnebeck

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.