Review

Reviews 7.5

THE WINERY DOGS

The Winery Dogs

Ausgabe: RH 316

Loud&Proud/... (60:37)

THE WINERY DOGS, das sind Richie Kotzen (v./g.; u.a. ex-Poison/Mr.-Big), Billy Sheehan (b.; u.a. ex-David-Lee-Roth/Mr.-Big) und Mike Portnoy (ex-Dream-Theater) und somit das, was man landläufig als Supergroup bezeichnet. Stilistisch orientiert sich das Trio an typisch klassischem Hardrock irgendwo zwischen Mr. Big, Black Country Communion und den letzten überzeugenden Soloalben von Richie Kotzen. So lebt „The Winery Dogs“ in erster Linie vom erstklassigen Gesang von Richie, der einmal mehr an den jungen Chris Cornell erinnert, und den außergewöhnlichen musikalischen Fähigkeiten der drei Ausnahmekönner. Songwriterisch ist das natürlich absolut solides, professionelles Handwerk, könnte alles in allem aber eine Spur zwingender und mitreißender klingen. Während sich Kotzen und Sheehan am Riemen reißen und es durchaus schaffen, bei der überwiegend straighten Herangehensweise ihre überragenden technischen Fähigkeiten akzentuiert und pointiert an den richtigen Stellen zu platzieren, nervt Portnoy auf der einen Seite häufig mit seiner zu unruhigen und zappeligen Spielweise und klingt auf der anderen Seite erstaunlich steif, sobald er versucht, gerade auf die Zwölf zu rocken.

„The Winery Dogs“ ist sicherlich eine coole Scheibe, die unterm Strich aber in erster Linie bei denjenigen richtig auf Gefallen stoßen wird, die Wert auf außerordentliche instrumentale Fähigkeiten legen und über die eine oder andere songwriterische Durchschnittlichkeit großzügig hinwegsehen.

Autor:
Andreas Himmelstein

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.