Review

Reviews 8.0

THE HAUNTED

Exit Wounds

Ausgabe: RH 328

Century Media/Universal (44:16)
Die Zeit musikalischer Wagnisse und Experimente ist vorbei: Nach dem Ausstieg von Sänger Peter Dolving und dem Abgang von Gitarrist Anders Björler sowie Drummer Per Möller Jensen haben sich THE HAUNTED auf ihre stilistischen Wurzeln besonnen und liefern mit „Exit Wounds“ ein heftig krachendes Thrash/Extrem-Metal-Album ab, das sich deutlich an den früheren Großtaten „The Haunted Made Me Do It“ und „One Kill Wonder“ orientiert. Warum auch nicht? Schließlich steht mit Marco Aro wieder der Mann hinterm Mikro, der sich auf diesen Alben die Seele aus dem Leib gekeift hat und dessen gebellte Vocals perfekt zu rasenden Thrash-Granaten wie ´Cutting Teeth´, ´Psychonaut´ oder ´Kill The Light´ passen. Eine knappe Dreiviertelstunde lang halten THE HAUNTED das enorme Energielevel des Albums, traktieren den Hörer mit krachendem, forderndem Geschrote und beweisen ganz nebenbei, dass sie auch im inzwischen 19. Jahr ihres Bestehens nichts an Relevanz verloren haben. Im Gegenteil: Einmal mehr setzt der Fünfer Maßstäbe in Sachen Prügeln mit Niveau und meldet sich mit einem echten Aufschlag zurück. Dass Chuck Billy von Testament bei ´Trend Killer´ einen Gastauftritt hat, passt da nur in Bild.

Autor:
Thomas Kupfer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.