Review

Reviews 10.0

THE DUSKFALL

Source

Ausgabe: RH 202

(33:26)

Das sind die Momente, die diesen Job so einzigartig machen. Du legst eine CD in den Player, an die du eigentlich keine besonderen Erwartungen hast. THE DUSKFALL? Klar, das Debütalbum war ganz gut. Und mit Mikael Sandorf und Schlagzeugwunder Oskar Karlsson sind auch zwei Leute dabei, die früher mit Gates Of Ishtar bereits erstklassiges Zeugs veröffentlicht haben. Wird schon ganz ordentlich sein, denkst du dir, während der Laser nach dem ersten Song sucht. Und kannst dann 33 Minuten später einfach nicht glauben, mit welchem Inferno du gerade konfrontiert wurdest!

Ganz ehrlich: Diese Platte ist für mich das Melodic-Death-Gegenstück zu Slayers „Reign In Blood“, denn es setzt ebenfalls für sein Genre Maßstäbe. Und es kommt bei einer Spielzeit von knapp über einer halben Stunde ähnlich direkt auf den Punkt. Keine Chance auf eine Atempause, jede einzelne Sekunde dieser Scheibe ist mit aufregender Musik gefüllt. Und dabei gehen THE DUSKFALL äußerst differenziert zu Werke. Mal klingen sie wie alte In Flames - heavy, aber mit einem goldenen Händchen für große Melodien. Dann erinnern sie manchmal bei ihren leicht rock´n´rolligen Ausflügen an eine Kreuzung aus The Crown und Entombed, um dann im nächsten Moment wieder einen echten Old-School-Schweden-Death-Batzen auszuspucken oder einen Thrash-Hagel der feinsten The-Haunted-Sorte abzufeuern. Und dabei verlieren die Nordschweden nie den Faden, der alles zusammenhält - „the Metal keeps flowing“, wie Chuck Schuldiner (R.I.P.!) gesagt hätte.

Diese Platte wurde getestet:

a) im nüchternen Zustand

b) im betrunkenen Zustand

c) in einem Zustand leicht depressiver Lethargie

d) im euphorisierten Zustand

Und immer hatte sie den gleichen Effekt: Man kriegt einen Kick wie nach ´ner Palette Red Bull und einigen achtfachen Espressi. Ein leichtes Glücksgefühl schleicht sich ein. Hach, kann harter Metal doch befriedigend sein!

Ich kann nicht anders: volle Punktzahl!

Autor:
Frank Albrecht

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.