Review

Reviews 7.0

TED NUGENT

Shutup & Jam!

Ausgabe: RH 327

Frontiers/Soulfood (47:20)
Keine Ahnung, ob die launigen Interviews/Streitgespräche mit Rock-Hard-Oberveganer Jan Jaedike dafür gesorgt haben, dass Mr. Nugent auf seinem aktuellen Output mit ´I Love My BBQ´ ein diabolisches Loblied auf den Fleischverzehr singt und gleichzeitig Tofu-Liebhaber ihr Fett abbekommen (ähem...), möglich wäre es aber. Des Diplomatentums ist das Großmaul aus Detroit (Ted, nicht Jan) im Rahmen seiner gefühlt hundertjährigen Karriere eh nie verdächtig gewesen. Sei´s drum: Nugent-Fans kann es eh egal sein, denn für die ist „Shutup & Jam!“ eine Sammlung straighter und vor allem gutklassiger Uptempo-Rocker, die selten die Drei-Minuten-Grenze überschreiten und sich schon beim ersten Durchlauf im Gehörgang festsetzen. Sammy Hagar hat bei ´She´s Gone´ einen Gastauftritt, der an Cheap-Trick-Hits erinnernde Ohrwurm ´Never Stop Believing´ wird in einer überlangen Blues-Version auch noch mal am Ende des Albums aufgefahren, und das Instrumental ´Throttledown´ empfiehlt sich als Eingangsmelodie für die „Spirit Of The Wild“-TV-Show, in der Onkel Ted seine Jagdabenteuer zum Besten gibt.

Autor:
Thomas Kupfer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.