Review

Reviews

SUPERMENSCH – WER IST SHEP GORDON?

Ausgabe: RH 337

DVD DES MONATS

(Rapid Eye Movies)
Die besten Geschichten schreibt das Leben: Shep Gordons Biografie ist so unglaublich und witzig, dass „Wayne´s World“-Macher Mike Myers mit „Supermensch“ ein Porträt über ihn gedreht hat. Shep Gordon ist 1968 als gescheiterter Bewährungshelfer ein Nobody, der sich zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort befindet, als er in einem Hotel in Los Angeles zufällig (!) auf Janis Joplin (!!) und Jimi Hendrix (!!!) trifft. Durch diese Connection empfiehlt er sich prompt als Manager von Alice Cooper, eine Liaison, die bis heute andauert. Dementsprechend zeichnet ein Gutteil des Films die frühe Alice-Cooper-Geschichte nach, in der Gordon fast jedes Mittel recht ist, um der Band den Durchbruch zu verschaffen. Und obwohl Gordon sich solch dreckiger Methoden wie der Medienmanipulation bedient, wird schnell klar, dass es sich bei ihm nicht nur um einen Geschäftsmann mit scharfem Verstand, sondern auch um einen Menschen mit großem Herzen handelt. Neben seiner Erfolgsgeschichte (der Mann versucht sich auch als Filmproduzent, schleppt Anfang der Neunziger mit Sharon Stone die schärfste Braut Hollywoods ab und erfindet das Konzept des TV-Starkochs) gewährt der Film auch interessante Einblicke in das Privatleben und die buddhistisch geprägte Philosophie Sheps. Kurzweilig, faszinierend und inspirierend, ein toller Film!

Autor:
Ronny Bittner

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.