Review

Reviews 6.0
Progressive

SUBTERFUGE CARVER

Prometheus

Label: Pure Steel
Dauer: 93:14
Erscheinungsdatum: 15.11.2019
Ausgabe: RH 392

Die Polen SUBTERFUGE haben sich mit ihrem zweiten Album „Prometheus“ einiges vorgenommen und servieren uns einen progressiven Metal-Brocken, der hier und da den Death-Metal-Bereich streift, ansonsten aber nicht unbedingt auf diese Seiten gehört. Männliche und weibliche Vocals geben sich die Klinke in die Hand, dazwischen wird gefrickelt, dass sich die Balken biegen. Ruhigere, atmosphärische Passagen werden teils von Saxofon-Einlagen untermalt, die acht (!) Musiker/innen lassen sich einfach treiben und bringen auch mal viertelstündige Songs an den Start. Das Ganze tönt jedoch recht unreif aus den Boxen, und die männlichen Vocals sind mitunter grausig. „Prometheus“ ist mal wieder ein Negativbeispiel dafür, dass mehr nicht unbedingt besser ist. Gute Ansätze gibt´s hier durchaus zu entdecken, das Gesamtbild ist aber einfach zu überfrachtet.

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.