Review

Reviews 6.0

STONE BROKEN

Ain´t Always Easy

Ausgabe: RH 370

Spinefarm/Universal (40:46)
In ihrer Heimat England rührt der Labelchef bereits die Werbetrommel und fabuliert davon, dass STONE BROKEN mit ihren „fetten Riffs und massiven Refrains“ in der Lage wären, mit den ganz Großen des Genres mitzuspielen. Und da macht man es nicht unter Referenzbands wie Alter Bridge, Halestorm, Black Stone Cherry oder Shinedown, was sich massiv auf den Stil des UK-Quartetts auswirkt. Radio-Rock ist Trumpf, die dazugehörige Breitwandproduktion hat Romesh Dodangoda (Motörhead, Bring Me The Horizon) perfekt in Szene gesetzt, aber der berühmte Funke, der will zumindest bei mir nicht überspringen. Zu kalkuliert und vorhersehbar klingt der Modern-Rock/Metal von STONE BROKEN, als dass „It Ain´t Easy“ für begeisterte Schnappatmung sorgen könnte. Nickelback-Fans und Anhänger der eingangs erwähnten Bands dürften das naturgemäß anders sehen.

Autor:
Thomas Kupfer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.