Review

Reviews 8.5
Rotzrock

SPIDERS

Killer Machine

Label: Spinefarm/Universal
Dauer: 41:47
Erscheinungsdatum: 06.04.2018
Ausgabe: RH 372

»Wäre Alice Cooper mit Stevie Nicks verheiratet, ihr Kind hieße „Killer Machine“« - normalerweise tun sich Bands mit einer Selbstverortung ja schwer (es soll auch nicht ihre Aufgabe sein), in diesem Falle liegt SPIDERS-Super-Frontfrau Ann-Sofie Hoyles aber nicht falsch, der Mix aus Garage Rock, Roots-Hardrock und klassischem Pop, den ihre Band nun zum dritten Mal raushaut, hat, so straight er im Grunde komponiert sein mag, etwas Versponnenes, Ungreifbares, ohne dabei auch nur eine Sekunde in stets latent prätentiösen Indie-Regionen zu wildern (höre Kadavar), und auch frühe Girlgroups wie die Runaways oder, ähem, Girlschool schimmern immer wieder durch. Hinten raus evozieren ´So Easy´ und die Ballade ´Don´t Need You´ fast schon die Landsfrauen/-männer Blues Pills, besonders stark zeigen sich die Spinnen aber in der ersten Hälfte, wenn knarzig-warm produzierte Talentproben wie der No-bollocks-Opener ´Shock And Awe´, ´Burning For You´ oder der Rockdisco-Feger ´Like A Wild Child´ selbst nach massivem Playlist-Einsatz nicht an Reiz verlieren, und dann wäre da ja noch Track Nummer zwei: ´Dead Or Alive´ ist mit seiner typisch schwedischen Monster-Hookline im Refrain, die die Tradition von Abba bis Ghost fortführt, für mich schon jetzt der Song des Jahres, ein simpler Zehn-Punkte-Über-Ohrwurm, der einen trotz (oder gerade wegen) seiner fein gesponnenen Melancholie sofort die Welt umarmen lässt. Genial bis zum Gehtnichtmehr!

Autor:
Boris Kaiser

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.