Review

Reviews
Classic Rock Hard Rock

SNEW

You´ve Got Some Nerve

Dauer: 35:35
Ausgabe: RH 380

Man hört „You´ve Got Some Nerve“ an, dass es nicht die erste Veröffentlichung von SNEW ist. Zu souverän, lässig und professionell klingen die neun Songs für eine blutige Anfängerband. Das kalifornische Quartett haut schon seit 2008 Platten auf den Markt und wühlt eifrig in der 80er-Classic-Hardrock-mit-Glam-Glasur-Trademark-Kiste, in der auch ein bisschen Blues-Vibe nicht fehlen darf. Das Ergebnis klingt energiegeladen und erinnert an einen deftigen Mix aus frühen AC/DC, ein wenig Deep Purple und Whitesnake, garniert mit der Attitüde von Mötley Crüe. Die Dramaturgie des Albums ist gut arrangiert, punktet mit kraftvollen Riff-Salven, die abgelöst werden von ausgebremsten, eher bluesigen Parts und nicht zu ausufernden Soli. Der Spagat zwischen erdig-dreckiger Sound-Patina und breitbeiniger Poser-Haltung gelingt.

* Wer nicht direkt nach Hollywood reisen möchte, um die Herren zu treffen, findet hier Infos zu ihnen: www.facebook.com/snew.official

Autor:
Conny Schiffbauer

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.