Review

Reviews 9.5

SACRED REICH

The American Way

Ausgabe: RH 40

Ich für meinen Teil war sehr gespannt auf die neue SACRED REICH, denn die Band schaffte es, mit einem Minimum an Songmaterial ein Maximum an Popularität zu erreichen. Aber keine Sorge: Die Arizona-Thrasher erfüllen die hochgesteckten Erwartungen nicht nur, sondern übertreffen sie sogar! Einige Leute werden zwar ärgerlich darüber sein, daß die Band kräftig vom Gaspedal heruntergegangen ist, aber nach mehrmaligem Hören wird man feststellen, daß die Songs dadurch an Power gewinnen. Das Titelstück zum Beispiel ist durchweg im Midtempo gehalten, besitzt ein sehr simples Riff, geht aber einfach gut nach vorne los. Herauszuheben wäre auch noch '31 Flavours', der letzte Song der Platte. Hier handelt es sich um ein waschechtes Funk-Stück mit Bläsereinsätzen und einem witzigen Text, der einfach nur cool ist. Überhaupt sind die Lyrics wieder einen dicken Pluspunkt wert, genauso wie Greg Halls Schlagzeugarbeit. Das einzige, was es zu bemängeln gibt, ist die kurze Spielzeit von nur 34 Minuten. Nach mehr als zwei Jahren Pause hätte man etwas mehr erwarten können.Sie sind und bleiben eben Minimalisten... Trotzdem sind hier 9,5 Punkte angebracht!

Autor:
Frank Albrecht

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.