Review

Reviews

RITCHIE BLACKMORE

THE RITCHIE BLACKMORE STORY

Ausgabe: RH 345

Sympathischer wird einem Richard Hugh Blackmore mit dieser offiziellen Doku nicht unbedingt, aber das dürfte dem Man In Black genauso an seinem Fußballerhintern vorbeigehen wie alles, was ein gewisser Ian Gillan seit über 40 Jahren über und zu ihm sagt. 134 Minuten lang huldigen Saiten-Legenden wie Steve Vai, Joe Satriani und Brian May, aber auch ehemalige Mitstreiter wie Roger Glover, Jon Lord (R.I.P.!), David Coverdale und Graham Bonnet völlig zu Recht dem Rockgitarren-Innovator. Dazwischen gibt es immer wieder Archiv-Videomaterial zu sehen, das vielen Fans jedoch bereits von anderen DVDs bekannt sein dürfte, und – das Highlight der Disc – aktuelle Interviews mit Ritchie, die das Mysterium Blackmore so transparent machen wie nie zuvor. Der gewaltige Ego-Vulkan brodelt nur noch still, aber erloschen ist er noch lange nicht. Wenn es um seine Probleme mit Gillan in den Siebzigern geht, äußert sich Ritchie überraschend altersmilde, spätere Kleinkriege kommentiert er dann allerdings doch wieder gewohnt bissig. Ohne diesen intelligent verpackten Groll wäre er aber wahrscheinlich auch nie der explosive Gitarrengott geworden, als den ihn nach wie vor Generationen von Nachahmern feiern.

Autor:
Michael Rensen

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.