Review

Reviews

PITCHSHIFTER

Bootlegged, Distorted, Remixed & Uploaded

Ausgabe: RH 192

(104:42)

Die wichtigste und beste Industrial-Metal-Band der letzten Jahre verabschiedet sich von ihren Fans mit einem beeindruckenden Live-Album. Die 13 im November 2002 in London ohne großen technischen Aufwand direkt am Mischpult mitgeschnittenen Tracks lassen ein letztes Mal die einzigartige Konzertmagie der Briten aufflackern und beweisen, dass man auch mit einem teilweise auf Samples basierenden Sound erdig und schweißtreibend abrocken kann. Protest-Hymnen wie ´Microwaved´, ´Genius´ oder ´W.Y.S.I.W.Y.G.´ werden deutlich punkrockiger und metallischer als auf Platte in die tobende Menge gedonnert und entfalten eine hypnotische Sogwirkung, die einen selbst vor der heimischen Anlage noch begeistert Anarcho-Pogo tanzen lässt. Wer´s technoider mag, kann sich währenddessen im Nebenzimmer unter dem Kopfhörer die Bonus-CD reinpfeifen, auf die J.S. Clayden & Co. zwölf teilweise bislang unveröffentlichte Remixes gepackt haben.

Mit „Bootlegged...“ präsentieren sich PITCHSHIFTER in so fabelhafter Form, dass der Abschied doppelt schwer fällt. Gibt´s nicht doch noch einen Weg zurück, Mr. Clayden?

Autor:
Michael Rensen

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.