Review

Reviews 5.0
Death Metal Speed Metal

PERVERSE

Lumberjacks Of Death

Label: Brute!
Dauer: 38:51
Ausgabe: RH 380

Hm, dafür, dass die Polen PERVERSE bereits seit 20 Jahren aktiv sind und schon einige Releases vorzuweisen haben, klingt der fünfte Longplayer „Lumberjacks Of Death“ reichlich unausgegoren. Der Death/Thrash des Trios aus Morzyczyn ist zu brav und unspektakulär, die Riffs entfalten wenig Dynamik, und der Brüllgesang ist konstant eindimensional. Songtitel wie ´Music Of The Dead´, ´We Must Fight´ oder ´Evil´ sind genauso einfallsreich und originell wie das Covern von Metallicas ´For Whom The Bell Tolls´ (der Song heißt bei PERVERSE übrigens ´For Whom The Bells Toll´; ob Absicht oder peinlicher Verschreiber, entzieht sich meiner Kenntnis). Nö, „Lumberjacks Of Death“ macht definitiv keinen Spaß, PERVERSE sind nicht mehr als eine unterdurchschnittliche Death/Thrash-Kapelle, deren Niveau jede zweite Demokapelle locker übertrifft.

Autor:
Patrick Schmidt
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.