Review

Reviews

NEEVA

28=36

Ausgabe: RH 353

Die Dortmunder Duoformation NEEVA hat die vier Songs von „28=36“ jeweils in einem Take live eingespielt, wodurch das Material tatsächlich eine gewisse Natürlichkeit und energische Direktheit ausstrahlt. Geboten wird Instrumentales zwischen Stoner-Sound, treibenden Grooves und schneidigem Metal-Geriffe, bei dem (das liegt in der Natur der Sache) zwar nicht unbedingt viele herausstechende Akzente aufhorchen lassen, dafür lässt sich das Teil aber prima von vorne bis hinten durchhören. Der Vocal-Moment in ´Die Faust´ rückt es sogar etwas in die Nähe des Dÿse-Debüts, als jene noch nicht zu einer Clownsnummer verkommen waren. Nicht schlecht, mehr davon!
* Anhören bzw. gegen einen kleinen Obolus herunterladen kann man das Ganze auf neevastonerrock.bandcamp.com.

Autor:
Simon Dümpelmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.