Review

Reviews 8.5

NAEVUS

Heavy Burden

Ausgabe: RH 352

Meta Matter/Broken Silence (55:03)
„Sun Meditation“ ist ein kleiner Klassiker des deutschen Metal-Undergrounds und dummerweise 18 Jahre her, weshalb seine Urheber, die damals das Gegenteil von „Born Too Late“ waren, um es mit einem Plattentitel eines ihrer sicherlich stärksten Einflüsse (Saint Vitus) zu sagen, den Zähfluss-Boom der jüngeren Zeit fast verschlafen haben. Gut Doom will aber Weile haben, und diese Mini-Sensation von Comeback klingt in der Tat wohlbedacht, ohne den Eindruck zu erwecken, NAEVUS bräuchten über den Genre-Tellerrand zu schauen. Ohnehin bekommt man trotz der Bandschwemme neuerdings selten angeproggtes Zeug im Geiste des US-Helden Dennis Cornelius (Revelation, Memory Driven, Oversoul) geboten, aber genau in diese Bresche springt „Heavy Burden“, vielleicht das Paradebeispiel des Jahres in Sachen „schön, aber leider selten“.

Autor:
Andreas Schiffmann

AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.