Review

Reviews 6.0

MYRATH

Tales Of The Sands

Ausgabe: RH 295

XIII Bis/Soulfood (45:08)

„Tales Of The Sands“ vermag nur bedingt an den fantastischen Vorgänger „Desert Call“ anzuknüpfen, obwohl die Zutaten ähnlich sind: Kraftvoller, moderner Power Metal, nicht allzu weit weg etwa von Mercenary oder auch Communic, trifft auf orientalische Einflüsse, wie man sie zum Beispiel von Orphaned Land kennt. Allerdings sind die Songs diesmal hymnischer konzipiert, was sie nicht nur deutlich traditioneller klingen lässt, sondern auch austauschbarer. Kurioserweise sind MYRATH durch den leicht verschobenen Fokus keineswegs eingängiger geworden, im Gegenteil. Durch die relative Gleichförmigkeit der einzelnen Songs sind die Feinheiten dieses technisch anspruchsvollen Albums schwerer zu erschließen. Wer sich dennoch auf die Suche begibt, wird sicher fündig, allerdings nicht ganz so viele Schätze bergen wie beim letzten Mal.

Autor:
Tobias Blum
AMAZON EMPFEHLUNG

Melde dich für unseren Newsletter an und verpasse nie mehr die wichtigsten Infos

Diese Seite verwendet Cookies. Erfahrt in unserer Datenschutzerklärung mehr darüber, wie wir Cookies einsetzen und wie Ihr Eure Einstellungen ändern und Cookies deaktivieren könnt. Darüber hinaus verwenden wir Cookies Dritter für die Einbindung audiovisueller Inhalte durch Youtube, Spotify und Soundcloud. Dem könnt ihr hier zustimmen oder dies ablehnen. Datenschutzerklärung ansehen.